Folgen Sie uns
  • Brokervergleich
  • Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Indizes

Wall Street: Die „Reflex-Rally“ und ein Muster aus dem Jahr 2008

Wiederholt sich ein Muster aus den Jahren 2008 und 2009? Wenn ja, wird es einen erneuten heftigen Einbruch geben!

Veröffentlicht

am

Gestern kamen an der Wall Street vor allem US-Einzelhandelswerte und US-Fluglinien unter Druck nach Warnungen von Macy´s und American Airlines.

Nach den starken Anstiegen sind die US-Indizes jedenfalls deutlich überkauft, der Relative Stärke Index (RSI) ist über die Marke von 70% gestiegen. Das gab es seit dem Jahr 1990 nur fünfmal – und jedesmal war das eine „Reflex-Rally“ nach vorherigen starken Abverkäufen, wie Tony Dwyer von Canaccord diese Gegenbewegungen bezeichnet. In vier dieser fünf Fälle folgte dann ein erneuter sell-off, sodaß die Wahrscheinlichkeit hoch sei, dass die Märkte mindestens noch einmal die Dezember-Tiefs testen würden, bevor es dann deutlich nach oben gehen könne, wie Dwyer prognostiziert:

“All five instances occurred after a rapid reflex rally in prices off a low. In four out of the five instances, the ultimate low occurred after the signal, suggesting that the recent low in December will be at the very least retested prior to a move to new highs in 2019.”

Wie stark die Märkte derteut überkauft sind, zeigt auch der NYMO (NYSE McClellan Oscillator, ein Indikator für Überkauftheit oder Überverkauftheit anhand gleitender Durchschnitte):


(Chart: Northmantrader.com; alle Grafiken durch anklicken vergrößern)

Das war ein Anstieg von 117 Punkten beim NYMO, und das in nur elf Handelstagen bei dazun noch dünnem Handelsvolumen:

(Chart: Northmantrader.com)

Und das gab es zuletzt zwischen dem November 2008 und dem Januar 2009:

(Chart: Northmantrader.com)

Damals fielen dann die US-Indizes unmittelbar danach um -30%, bis dann der S&P 500 im März 2009 bei 666 Punkten sein Tief erreichte.

 

Abschließend eine Einschätzung von Markus Koch: er stellt die berechtigte Frage, ob das gestrige Massaker bei Macy´s und anderen US-Einzelhandelswerteb mehr ist als nur die Krise etwa des stationären US-Einzelhandels, sondern eben vielmehr schon anzeigt, dass die US-Konsumenten nun deutlich zurückhaltender werden!

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Trump will Draghi! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Es wird immer absurder: Donald Trump hat in einem Interview mit Fox News erneut eine Tirade gegen Powell („acht einen schlechten Job“) und die Fed abgelassen – und dann Mario Draghi als viel besser geeigneten Notenbanker für die Fed ins Spiel gebracht! Dazu wieder Aussagen von Trump zu den China-Zöllen, nachdem US-Finanzminister Mnuchin meinte, der Deal so zu 90% fertig – Chinas Medien wiederum machen nach wie vor Front gegen die USA: die Chancen auf einen baldigen Deal sind daher wohl sehr gering. Gleichwohl vor allem der Dax mit einem Freudensprung nach den Aussagen Mnuchins, aber er kann die Gewinne nicht halten. Der Dollar gewinnt wieder, nachdem nun klar ist, dass die Fed im Juli keine ganz große Zinssenkung (0,5%) machen wird..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Handelskrieg, G20, OPEC, und steigende Indizes

Veröffentlicht

am

Handelskrieg, G20 und die OPEC sind Themen, die ich aktuell ansprechen möchte. Die Indizes scheinen momentan aufwärts gerichtet zu sein. Mehr dazu im Video. Meinen „Trade des Tages“ können Sie einmal pro Tag kostenfrei lesen. Dazu müssen Sie sich bitte einfach hier kostenlos anmelden.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE zum Wall Street-Start: China, Micron, Fedex

Veröffentlicht

am

Markus Koch spricht im aktuellen LIVE-Video zum Start an der Wall Street. Der Handelskrieg und der bevorstehende G20-Gipfel steht im Vordergrund. Aber er bespricht auch vor allem die FedEx-Zahlen.

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen