Indizes

Wall Street: Geht die Rally einfach ungebremst weiter?

Die Performance der letzten Woche lässt bezogen auf meine jüngste Analyse der Indizes an der Wall Street so gut wie keine Wünsche, so gut wie keine Fragen offen. Das prognostizierte Ansteigen beim Leitindex S&P 500 bis an den 0.76-Widerstand bei 3.494 Punkten heran, konnte sich, abgesehen von einer kleinen verbliebenen Kurslücke, auch so einstellen. Mit dieser Entwicklung unterstreicht der marktbreite Aktienindex einmal mehr den Willen neue Allzeithochs auszubilden. In meiner jüngst veröffentlichten Langzeit-Analyse, für den S&P 500, hatte ich dieses Szenario auch so beschrieben.

Ausblick für den Leitindex der Wall Street, den S&P 500:

Mit Überschreiten des Widerstandes bei 3.393 Punkten (0.50 Retracement) konnte sich der noch junge Trend weiteres Potenzial erschließen. Das nächste Ziel wird durch das 0.76-Retracement (3.494 Zähler) gebildet. Auch wenn ein nachhaltiges Überschreiten dieses in aller Regel sehr mächtigen Widerstandes wäre durch das Regelwerk gedeckt, doch erwarte ich einen leicht anderen Kursverlauf. Wie der Chart es zeigt, erwarte ich mit Anlaufen an das 0.76-Retracement (3.494 Punkte) eine Trendwende auf kleinerem Niveau.

Der Leitindex der Wall Street, der S&P 500
Der bislang ferngebliebene Schlusskurs unter dem 1.62-Retracement bei 3.178 Punkten, ist ein relativ mächtiger Garant dafür, dass keine Dramatisierung der Ausgangslage, durch die zuvor erwähnte Korrektur, für die Wall Street zu erwarten ist. Der Chart zeigt mit Welle (ii) ein durchaus realistisches Szenario sowie mit der 0.76-Unterstützung (simuliert bei 3.271 Punkten) die maximale Reichweite für diese Welle auf. Gefahren für das beschriebene Bild würden erst unter dem 1.62-Retracement (3.178 Punkte) zur Realität.

Fazit:

Der S&P 500 befindet sich inmitten einer kleineren Bodenbildungsphase. Dabei steht der Trend direkt vor dem Auslösen eines ebenfalls kurzfristigen Kaufsignals.

 

Der Highflyer – Ausblick für den Nasdaq 100:

Fast könnte man, angesichts der sehr positiven Entwicklung der jüngsten Vergangenheit, in Euphorie verfallen. Doch ganz so einfach wird sich der Star der Wall Street, der  erfolgsverwöhnte Technologie-Index, Nasdaq 100, nicht aus den Klauen der seit einigen Wochen währenden Korrektur befreien können. Der jüngste Anstieg entsprach der letzten Prognose, wie der Chart es zeigt. Ungeachtet dieses Chartbildes bewegt sich der Nasdaq 100 immer noch im Rahmen der im oberen Chart abgebildeten Langzeitanalyse, auch wenn sich die einzelnen Kursziele in der Zwischenzeit etwas verschoben haben.

Ausblick:

Der Nasdaq 100, Highflyer der Wall Street
Mit dem Überschreiten der massiven Hürde bei 11.296 Punkten (0.76 Retracement) hat sich der junge Trend den Raum bis zur 0.62-Linie bei 11.988 Zählern geebnet. Diese, für gewöhnlich sehr hartnäckige, Kurslinie wird der Index mit Sicherheit nicht im ersten Anlauf aus dem Weg räumen. Wie der Chart es zeigt, ist, ausgehend von diesem Level, vom Eintreten einer leichteren Korrektur auszugehen. Diese Bewegung sollte den Index wieder bis auf das Niveau der 0.62-Unterstützung (10.741 Punkte) führen. Ein nennenswert tieferes Abgleiten schließe ich, aus gegenwärtiger Sicht heraus, indes nicht.
Der Chart zeigt die nähere Perspektive in Form eines Triangles. Diese Option ist sehr realistisch und würde das Ausbrechen aus dem seit März laufenden Aufwärtstrend zur Folge haben. Zudem könnte sich diese Variante als Trendabschlussformation für die Wall Street ingesamt herauskristallisieren; dazu in der folgenden Ausgabe mehr. Größere Ungereimtheiten würden sich erst durch einen eventuellen Bruch der 0.62-Unterstützung (10.741 Punkte) abzeichnen.

Fazit:

Der Nasdaq bewegt sich innerhalb einer Korrektur. Dennoch bleibt das nun ausgelöste Kaufsignal im Dienst.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage