Aktien

Wall Street: Markus Koch zu dem, was nachbörslich passiert ist

Die Wall Street schloß gestern wieder uneinheitlich – und Markus Koch weist daraufhin, dass der Leitindex S&P 500 um -1,38% gefallen wäre, wenn alle Aktien in dem Index gleichgewichtet wären. Nachbörslich dann einige Zahlen von US-Konzernen, die gemischt ausgefallen sind.

Insgesamt zeigt sich ein klarer Trend: Aktienrückkäufe werden weniger oder werden gar komplett gestrichen, Ähnliches gilt auch für die Dividenden. Charttechnisch hat der S&P 500 nun zweimal ein wichtiges Fibonacci-Retracement getestet. Wie geht es an der Wall Street jetzt weiter? Dazu Markus Koch mit Einschätzungen:

Markus Koch über das Geschehen an der Wall Street



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage