Finanznews

Wall Street: Überhitzende Wirtschaft – gut für Aktienmärkte? Marktgeflüster (Video)

Die Wall Street erreicht heute ein neues Allzeithoch (Leitindex S&P 500 erstmals über der Marke von 4000 Punkten) – aber die Signale, dass die US-Wirtschaft überhitzt, werden immer eindeutiger! So heute beim ISM Index (Gewerbe), der den höchsten Stand seit dem Jahr 1983 erreicht. Aber ist eine Überhitzung der Wirtschaft wirklich gut für die Aktienmärkte? Eher nicht, wie die Beispiele aus der Finanz-Geschichte der Wall Street zeigen. Denn die boomende Wirtschaft sorgt für Inflation, auf die dann wiederum die Fed reagieren muß. Mit anderen Worten: je stärker die Wirtschaft, umso höher der Inflationsdruck – was die US-Notenbank dann zwingen wird, doch früher von Gaspedal zu gehen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. „Deutsche Handelsumsätze miserabel“ aber „Inflation kommt“.
    Klingt mir ziemlich widersprüchlich, aber mei, was versteh ich schon…

  2. Der Technische Handel klagt schon seit einpaar Wochen über wirklich erhebliche Preissteigerungen seitens der Hersteller. Manche legen sich schon Lager an, um flexibler zu sein… Das wird echt spannend, wenn jetzt die US-Wirtschaft extrem brummt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage