Folgen Sie uns

Indizes

Wall Street und Coronavirus: Einschätzungen von Markus Koch

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Wall Street dürfte heute unter Druck geraten! Bereits am Freitag gabe es stärkere Abgaben, nun könnte der Leitindex S&P 500 heute erstmals seit Anfang Oktober wieder einmal einen Handelstag mit einem Minus von mehr als 1% absolvieren. Ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor für die Wall Street ist die massive Long-Positionierung der Investoren: immens viele Calls, kaum Puts (Put/Call-Ratio auf neuen Tiefs).

Faktisch war die Stimmung an der Wall Street also viel zu euphorisch, der Coronavirus ist nun gewissermaßen nur der Auslöser einer markttechnisch überfälligen Korrektur.

Markus Koch wirft einen Blick auf die Geschichte von Epidemien (wie zum Beispiel das SARS-Virus) und kommt zu dem Ergebnis, dass solche Ereignisse meist nur kurze Korrekturen in den ersten Wochen nach Auftritt einer solchen Epidemie hervorrufen. Allerdings, so muß man einwenden, ist China inzwischen immer für die Welt viel wichtiger geworden und gleichzeitig die globale Mobilität viel höher als im Jahr 2003 zu Zeiten des SARS-Virus. Wichtig für die Aktienmärkte ist vor allem, dass die chinesische Wirtschaft deutlich betroffen sein wird – und damit die Erzählung der Wall Street vom globalen Wirtschaftsaufschwung Schaden nehmen wird (heute schon der deutsche ifo Index überraschend schwach).

Markus Koch sieht daher das eigentlich größere Risiko in den Bewertungen an der Wall Street. In der angekaufenen US-Berichtssaison haben nur knapp 65% der berichtenden Unternehmen die (wie stets deutlich im Vorfeld abgesenkten) Erwartungen übertroffen – das liegt deutlich unter dem historischen Durchschnitt. Im Vergleich zum 4.Quartal des Jahres 2018 sind die Gewinne der S&P500-Konzerne um -1,9% zurück gegangen – aber die Aktenkurse der Wall Street gleichwohl auf neue Allzeithochs gestiegen.

Der Grund für diese Schere zwischen den fundamentalen Daten und der Euphorie der Aktienmärkte ist die expansive Geldpolitik der Fed. Und am Mittwoch wird die Wall Street daher sehr genau darauf achten, was Fed-Chef Jerome Powell zum weiteren Vorgehen der US-Notenbank sagen wird. Sehen Sie dazu die aufschlußreichen Einschätzungen von Markus Koch:

An der Wall Street haben sich Fundamentaldaten und Kurse zu weit voneinander entfernt, meint Markus Koch

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Nach oben ist der Deckel drauf! Marktgeflüster (Video)

Normalerweise starten die Aktienmärkte in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Normalerweise starten die Aktienmärkte der Wall Street in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist! Denn nach wie vor hält sich das „große Geld“ zurück, so lange nicht klar ist, ob das Ergebnis der Wahl (von Trump) angefochten wird und dann eine lange Periode der Unsicherheit (mit Kursverlusten) droht. Daher ist mit guter Wahrscheinlichkeit bis mindestens zum US-Wahltermin bei jeder Rally der Aktienmärkte „der Deckel drauf“. Der Dax bleibt nach dem gestrigen Abverkauf schwach und angeschlagen – die Gefahr von Lockdowns bleibt in Europa ein dominierendes Thema..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Charttechnik aktuell bei Dax und Dow

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Dax und Dow schaue ich mir in diesem schwächelnden Marktumfeld genauer am Chart an. Im Dow sehen wir sogar den Rutsch unter einen Trendkanal. Was bedeutet das für Trader?

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – gute Ergebnisse interessieren nicht

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die aktuell reinkommenden Quartalszahlen stehen im Fokus seiner heutigen Aussagen. Dazu kommen die US-Wahlen und die Coronakrise.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen