Finanznews

Wall Street: Zu viel Ruhe kündigt Sturm an! Videoausblick

Es herrscht derzeit eine fast schon gespenstische Ruhe an der Wall Street! Die US-Indizes praktisch unverändert, die Handelsvlumina waren gestern (gemessen am SPY, dem maßgeblichen S&P 500-ETF) so gering wie noch nie in diesem Jahr. Gestern dann die Zahlen von Google (Aktie stieg nachbörslich) und Microsoft (Aktie fiel nachbörslich) – in der Summe auch ds ein Nullsummenspiel. Saisonal erfolgt Ende April an der Wall Street typischerweise ein Rücksetzer. Auffallend sind die extremen Parallen der aktuellen chartechnischen Entwicklung (März 2020 bis April 2021) zur Phase März 2009 bis April 2010: damals folgte eine Korrektur von 10%. Was aber könnte angesichts der „complacency“ der Märkte überhaupt eine Korrektur auslösen? Wohl nur die Fed – die heute sich äussern wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage