Aktien

Wallstreetbets: „Börsen-Opa“ Markus Koch zum Hype

Nachdem Neobroker wie Robinhood oder Trade Republic zwischenzeitlich weitere Käufe von Aktien wie GameStop oder AMC – die in dem subreddit Wallstreetbets gehypt worden sind – unterbanden, war der Aufschrei groß. Geschah das, um die „bösen“ Hedgefonds zu retten?

Die Wut bei Wallstreetbets – das sagt „Börsen-Opa“ Markus Koch dazu

Ist die Wut jener berechtigt, die sich bei Wallstreetbets verabredet hatten, um einige Schrott-Aktien nach oben zocken? „Börsen-Opa“ Markus Koch (so bezeichnet er sich selbstironisch im Video) zeigt, dass das, was derzeit passiert, eigentlich nichts mehr zu tun hat mit dem Grundprinzip des Kapitalmarkts: nämlich Unternehmen Kapital zu verschaffen.

Klar gesagt: ich bin hier völlig bei Markus Koch, der eben – anders als die Jung-Trader bei Wallstreetbets, schon viele Höhen und Tiefen an den Märkten gesehen hat und daher den aktuellen Hype rational einordnet:

 

Markus Koch über den Hype der Aktienmärkte und Wallstreetbets



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Liebe verärgerte DUMMBULLEN und HEDGEFONDS- Verachter. Wenn ih nur ein klein wenig informiert wäret, wüsstet ihr, dass es auch Long- Hedge -Fonds und gemischte Long/ Short Hedgefonds gibt.
    Eure wunderbare über 10jährige Hausse wurde auch von Hedgefonds mit grosser Hebelwirkung mitbefeuert.
    Könntet auch einmal danke sagen für die leistungslosen und wissenslosen Gewinne der letzten Dekade.
    Wortspiel: Was ist die Steigerung von Frauen- Emanzipation, est 1. Rinderwahnsinn und neuestens
    Bullenverrücktheit.

  2. @Boldi Witz
    Einem Macho und Chauvinisten wie dir, der im 3. Jahrtausend noch immer Probleme mit Frauen-Emanzipation hat und die Gleichberechtigung von Geschlechtern mit Rinderwahnsinn vergleicht, müsste lebenslang der Zugang zu öffentlichen Kommentarfunktionen entzogen werden. Obwohl ich zu deinen Gunsten nicht ausschließen kann, dass ein kastrierter Ochse wie du tatsächlich an Rinderwahnsinn erkrankt ist.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage