Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden für das Die Einstiegs-Chance

Finanznews

War das die Wende? Über Schieflagen! Marktgeflüster (Video)

War die Rede von Jerome Powell gestern die Wende? Faktisch wurden nur krasse Schieflagen korrigiert..

Veröffentlicht

am

War die Rede von Jerome Powell gestern die Wende? Die US-Indizes haben nach wie vor ihre seit Oktober bestehenden Abwärtstrends nicht nach oben durchbrochen, trotz der Rally an der Wall Street in den letzten beiden Tagen. Auch der Dollar nicht wirklich im freien Fall nach Powells Aussagen. Faktisch wurden mit den Bewegungen bestehende Schieflagen am Markt beseitigt bzw. korrigiert: an den Aktienmärkten waren es Hedgefonds, die netto-short positioniert waren und damit wieder Verluste machten, nachdem sie im Oktober ein Blutbad erlebt hatten mit ihren Long-Positionen in FANG-Aktien. An den US-Staatsanleihemärkten waren alle auf steigende Renditen positioniert – und erleiden derzeit Verluste. Und an den Devisenmärkten war das Sentiment für den Dollar vor Powells Rede so bullisch wie seit einem Jahr nicht mehr. Beim Dax ist dagegen von Rally wenig zu erkennen – warum?

2 Kommentare

2 Comments

  1. Wolfgang M.

    29. November 2018 18:58 at 18:58

    Markus, die Frage warum der Dax die 1000-Punkterallye des Dow Jones bisher nicht nachvollzogen hat, ist für mich relativ klar. Das Exportland Deutschland fürchtet sich vor einer Verschärfung der US-Zölle gegenüber China (die Korrelation der beiden Wirtschaften D/CHN ist seit Monaten erkennbar) und vor den Autozöllen der USA gegenüber der EU. Über die Bedeutung unserer Automobilunternehmen einschließlich der Zulieferer für die dt. Konjunktur braucht man nicht mehr zu diskutieren. Nach Gewinnrevisionen von 21 der 30 Dax-Unternehmen 2018 infolge der Folgen der bisher beschlossenen und angedrohten Markthindernisse wird für mich die Daxbremse überdeutlich.
    Viele Grüße

  2. Gixxer

    29. November 2018 22:15 at 22:15

    Die Hedgefondsmanager scheinen schon besonders dumm zu sein. Liegen irgendwie immer falsch.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Erste Anzeichen für Bewegung! Videoausblick

Die US-Futures tiefer – erste Anzeichen für das Ende des Winterschlafs an den Märkten..

Veröffentlicht

am

Nachdem die Märkte in einer Art wohligen Winterschlaf verweilten und alles irgendwie ziemlich schick schien (die Fed macht nichts mehr; der Handelskrieg wird sich lösen etc.) kommt nun offenkundig wieder etwas mehr Bewegung an den Aktienmärkten auf. So steht die US-Justiz offenkundig kurz vor Erhebung einer Anklage gegen den chinesischen Telekommunikations-Gigant Huawei, dazu wollen US-Kongressabgeordnete (Republikaner und Demokraten) amerikanischen Firmen den Handel mit Huawei und ZTE verbieten. Der government shutdown wiederum könnte dazu führen, dass die Reise von Chinas Wirtschafslenker Liu He nach Washington nicht stattfinden kann. Die US-Futures daher tiefer – morgen ist kleiner Verfall, und damit eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine größere Bewegung an den Aktienmärkten..

weiterlesen

Finanznews

Vorsicht, wenn der Markt dich einschläfert! Marktgeflüster (Video)

Wenn der Markt alle einschläfert, folgen solchen Phasen dann häufig starke Volatilitäts-Schübe!

Veröffentlicht

am

Wenn der Markt alle einschläfert, die Nachrichtenlage scheinbar langweilig ist (derzeit reagieren die Märkte nicht einmal auf das Brexit-Theater) – genau dann ist besondere Vorsicht und Wachsamkeit angesagt! In der Regel folgen solchen Phasen dann starke Volatilitäts-Schübe, mit denen dann nach der vorherigen Einschläferung kaum jemand mehr rechnet. Inzwischen hat sich gerade bei den Amerikanern wieder eine Vertrauensseligkeit eingestellt: die Fed nicht mehr der Gegenspieler, der Handelskrieg doch sicher auch bald gelöst – was soll da schon schief gehen? Heute leichte Gewinne an der Wall Street nach den positiv aufgenommenen Zahlen von Bank of America und Goldman Sachs, der Dax dagegen handelt weiter in seiner Seitwärtsspanne – aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich das Ende der Woche ändern wird..


Mittagsschlaf in der Kunst. Vincent van Gogh („La Méridienne“ oder „La sieste“, nach Millet, Januar 1890)

weiterlesen

Finanznews

Es wird immer absurder! Videoausblick

Sowohl das politische Geschehen (Brexit, government shutdown) als auch das Markt-Geschehen werden immer absurder!

Veröffentlicht

am

Sowohl das politische Geschehen (Brexit, government shutdown) als auch das Markt-Geschehen werden immer absurder! So etwa die gestrige Rally an der Wall Street, die vor allem darauf basierte, dass Netflix seine Preise für US-Kunden anheben will – dünner kann eine Grundlage für eine Party an den Aktienmärkten eigentlich gar nicht sein, zumal die US-Berichtssaison bislang alles andere als positiv verläuft! Auch die Reaktion etwa des britischen Pfund auf die krachende Niederlage Mays bei der Brexit-Abstimmung ist erstaunlich: man geht davon aus, dass ein harter Brexit damit eher unwahrscheinlicher werde, aber das Gegenteil dürfte der Fall sein! Ist der Dax, der die Party der Wall Street nicht wirklich mitgemacht hat, realistischer?

weiterlesen

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen