Indizes

Warum der Dax trotz Grusel-Daten auf neue Rekordstände klettert

Der Dax notiert aktuell bei 13.755 Punkten am Tageshoch und auch Rekordhoch. Was ist da los? Im folgenden Chart haben wir den Dax direkt vergleichen mit dem Kursverlauf von Euro vs US-Dollar seit Ende Januar. Je schwächer der Euro, desto besser ist das für die Exportwerte im Dax. Man sieht den Dax immer weiter ansteigen, während der Euro immer weiter fällt. Von Anfang Februar ist Euro vs US-Dollar bis heute gefallen von 1,1094 auf 1,0905.

Aber halt. Heute gab es doch für die Eurozone extrem gruselige Daten zur Industrieproduktion. Stärkster Absturz seit vier Jahren. Aber wen interessiert das schon? Der Dax steigt einfach weiter. Positiv wirkt neben dem schwachen Euro aktuell auch, dass nach Angaben aus China die Rate der Neuinfektionen sinkt. Die Lage beruhigt sich also, alles wird gut? Jedenfalls dürfte das oberflächlich positiv wirken auf alle Aktien, die stark mit China verbunden sind. Und ja, da wäre noch die liebe Fed. Jerome Powell ließ gestern durchblicken (hier dazu aktueller Kommentar von Markus Koch), dass die Fed erstmal weiter die Märkte mit Notenbankgeld fluten wird. Also, auch an der Wall Street „Happy hour“. Der Dax steigt weiter…

Dax vs Euro seit Ende Januar



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Bin mal gespannt, wenn China von einem offiziellen Ende des Virus spricht oder wieder ein Gerücht über einen Impfstoff hochkocht, was der DAX dann macht. Es gab mal den 08.12.2008 mit einem DAX-Tagesgewinn von 7,6 Prozent. Na, gut, das wäre dann übertrieben. Da stand der DAX auch tiefer, aber 3 Prozent sind dann als Tagesgewinn bestimmt drin.

  2. @ Fahnenstange, Ich bin eher gespannt wie die Börsen reagieren, wenn Fälle aus Südamerika u.Afrika
    auftauchen u.in China mit Wiederaufnahme der Arbeiten die Fälle zunehmen.
    Impfstoff ist gemäss WHO bestenfalls in 1 1/2 Jahren erhältlich.

  3. „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit…“ sagte Albert Einstein einmal. Die Richtigkeit von Letzterem scheint uns SVEN täglich mehrmals unter Beweis stellen zu wollen. :-)

    1. @Hesterberg

      Jemanden einfach als dumm zu bezeichnen, ist in meinen Augen immer der Gipfel der Hilflosigkeit. Fällt Ihnen da echt nichts Vernünftigeres ein, wo sie doch schließlich Albert Einstein zitieren?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage