Märkte

Warum der Ölpreis jetzt wieder ansteigt – IEA-Info kann wichtig werden!

Benzin tanken an einer Tankstelle

Der Ölpreis steigt wieder an. Vom Tief am letztem Freitag bei 97,80 Dollar steigt das amerikanische WTI-Öl aktuell auf 105,11 Dollar, das europäische Brent von 102,37 Dollar auf aktuell 109,19 Dollar. Damit sendet der Markt ein Signal. Warum die IEA jetzt wichtig ist, wollen wir uns anschauen.

Ölpreis steigt an – Szenario eines Öl-Embargos gegen Russland

Das NEIN aus Deutschland für ein Energie-Embargo gegenüber Russland scheint zu bröckeln. Das mutmaßliche Kriegsverbrechen Russlands in der Ukraine, welches am letzten Wochenende durch die Medien ging, verstärkt den Druck massiv. Bald sollen wieder zusätzliche Sanktionen gegen Russland verkündet werden. Ist diesmal Öl als sanktionierte Ware mit dabei? Die Wahrscheinlichkeit dafür nimmt zu. Diese Angebotsverknappung würde aber die europäischen Käufer zwangsläufig dazu veranlassen woanders auf dem Weltmarkt Öl einzukaufen. Dieses Szenario lässt den Ölpreis nun wieder anstiegen. Verkündet die EU ein Embargo für russisches Öl, wie stark würden Brent und WTI dann ansteigen? Das ist wirklich schwer zu sagen. Womöglich könnten am morgigen Mittwoch neue EU-Sanktionen gegen Russland beschlossen werden. Der mediale Druck nimmt zu. Und EU-Kommissions-Vizepräsident Dombrovskis sagt dazu aktuell, dass Sanktionen für Kohle und Öl definitiv eine Option seien.

Öl-Reserven auf den Weltmarkt – Wirkung bislang minimal

Dabei war es so eine schöne Meldung. Die US-Regierung verkündete letzte Woche Donnerstag die Freigabe von 1 Million Barrels an Öl pro Tag, und das sechs Monate lang. Damit wird die globale Angebotsmenge erhöht. Diese Meldung ließ den Ölpreis letzte Woche gut 6 Dollar fallen. Der Großteil dieses Preisrückgangs ist aber bereits wieder verpufft, weil nun diese Öl-Sanktionen als Damoklesschwert über dem Markt hängen. Die Internationale Energie-Agentur (IEA) will in dieser Woche verkünden, wie viel an Reserven abgesehen von den USA von den anderen Mitgliedsländern auf den Markt kommen sollen. Fällt diese Zahl hoch aus, könnte dies den Ölpreis erneut zum Absacken bringen. Aber es wirkt so, als sei die Angst vor EU-Sanktionen gegen Russland beim Thema Öl aktuell größer, und daher auch die Chance auf weiter steigende Preise. Aber man sollte diese anstehende Verkündung der IEA nicht ignorieren.

Kursverlauf beim WTI-Ölpreis in den letzten fünf Tagen Kursverlauf beim WTI-Ölpreis in den letzten fünf Tagen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage