Folgen Sie uns
Das DAX-Signal börsentäglich, jetzt anmelden

Hintergrund

Warum fällt Öl? Deal USA mit Saudi-Arabien gegen Russland und Iran

Veröffentlicht

am

Unsere Neigung zu Verschwörungstheorien ist nur sehr begrenzt ausgeprägt, aber eine in sich schlüssige Indizienkette deutet darauf hin, dass ein Deal zwischen den USA und Saudi-Arabien die Hauptursache für den fallenden Ölpreis ist. Ziel des Deals: die Schwächung der Öl-Exporteure Russland und Iran.

Trotz des fallenden Ölpreises weitet Saudi-Arabien als global führender Ölexporteur seine Produktion weiter aus – das ist mehr als ungewöhnlich, weil das Land in der Vergangenheit bei fallenden Ölpreisen die Produktion drosselte, um den Preis zu stützen. So beruft sich die türkische Nachrichtenagentur Anadolu auf den Präsidenten des Zentrums für Saudi-arabische Ölpolitik und Strategische Aussichten, Rashid Abanmy, wonach Saudi-Arabien den Preis gezielt drückt, um Russland und Iran zu schwächen. Beide Länder sind abhängig von den Einnahmen aus dem Öl-Export – besonders der finanzschwache Iran kommt bei niedrigen Ölpreisen immer stärker unter Druck. Der schiitische Iran wiederum ist ein erklärter Feind des sunnitischen Saudi-Arabien.

So berichtet nun das Wall Street Journal, dass Saudi-Arabien durch sein staatliches Unternehmen Saudi Aramco in Asien und Europa mit einer aggresiven Strategie auftritt: das Unternehmen verlangt von den Käufern die Abnahme des maximalen Volumens – und droht andernfalls mit der Einstellung der Lieferungen. Auch die Öl-Raffinerien werden zur Maixmal-Abnahme gezwungen – sonst würden die Verträge nicht verlängert. Damit will Saudi-Arabien offenkundig die gestiegene Produktion schnell unterbringen – womöglich auch in dem Wissen, dass die Preise bald noch weiter fallen.

Am Beginn des Deals steht offensichtlich die Zustimmung Saudi-Arabiens zur Bombardierung Syriens – ebenfalls ein Feind der Saudis. Die Amerikaner dagegen erreichen durch die Drückung des Ölpreises gleich mehrerere Ziele: erstens die Schwächung Russlands im Gefolge der Auseinandersetzungen um die Ukraine – gestern verkündete (zufällig?) Russland einen weitgehenden Truppenabzug aus dem Grenzbereich zur Ukraine. Zweitens die finanzielle Schwächung Irans – nimmt man dem Land seine ökonomische Basis, so das Kalkül, dürfte der Iran große Schwierigkeiten haben, sein Atomprogramm voran zu treiben. Und drittens sind gesunkene Ölpreise eine gute Nachricht für die Konsumenten in den USA, zumal dort bald Wahlen (midterm-elections) anstehen.

Es gibt also eine überragende Plausibilität für ein gezieltes Drücken der Ölpreise durch die USA und Saudi-Arabien. Öl ist und bleibt eine der effektivsten Waffen der Neuzeit – und die Amerikaner schlagen gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Man darf gespannt sein, wie der „Öl-Krieg“ weiter geht..

10 Kommentare

10 Comments

  1. Arno

    13. Oktober 2014 13:24 at 13:24

    Der Ölpreis fällt, weil die Weltwirtschaft einbricht und der Dollar durch die Decke schießt. Unterdessen haben wir noch einen Fracking-Boom. Man kann aber auch aus allem ne Verschwörungstheorie machen.

    • Werner

      13. Oktober 2014 14:46 at 14:46

      so ein Quark,
      natürlich steht und fällt der Ölpreis durch Manipualation der größten Verbraucher und Konsumenten und Spekulanten. Da alle drei US bzw. US-Vasallen sind, ist doch klar, wer hier anschafft!

  2. Markus Fugmann

    13. Oktober 2014 13:29 at 13:29

    Aber warum erhöht dann Saudi-Arabien die Produktion so massiv? Bei fallenden Preisen hat das Land mit der OPEC zusammen immer die Produktion gedrosselt – jetzt passiert das Gegenteil? Warum?

  3. Arno

    13. Oktober 2014 13:43 at 13:43

    Gute Frage, ich weiß es nicht.

  4. Markus Fugmann

    13. Oktober 2014 13:44 at 13:44

    Eine Möglichkeit: Konkurrenten ausschalten, siehe hier:
    http://www.reuters.com/article/2014/10/13/us-oil-saudi-policy-idUSKCN0I201Y20141013

  5. m. sastre

    13. Oktober 2014 21:52 at 21:52

    Die Mengenausweitung um die es hier geht, ist viel zu gering um einen Preisverfall dieser Art auszuloesen. Es heißt, Saudi-Arabien habe die Produktion im September um 107 000 Barrel erhoeht. Bei einem Weltoelverbrauch von ca. 90 000 000 Barrel keine wirklich relevante Groesse! Zudem ist zweifelhaft, ob sich die anderen OPEC-Mitglieder ein solches Vorgehen, d.h. einen solchen Angriff auf ihre Einnahmebasis und damit auf ihre Staatshaushalte so einfach bieten liessen. Um ueberhaupt Wirkung zu erzielen, muesste diese Strategie ueber Monate durchgehalten werden – no chance. Wahrscheinlicher ist, das wir es hier mit einer neuen Runde der Weltwirtschaftskrise in ihren Anfaengen zu tun haben. Der Einbruch diverser Indizes und Produktionsdaten, sowie die reihenweise Korrektur der BIP-Erwartungen lassen dies erwarten.

  6. m. sastre

    13. Oktober 2014 21:56 at 21:56

    Ergaenzung: gemeint sind jeweils die taeglich Produktion.

  7. dRe

    13. Oktober 2014 23:18 at 23:18

    Das gefrackte Öl ist sehr teuer. Ich habs mir genau anders herum zusammengereimt.
    Die die billig fördern können den Preisnachlass verschmerzen. Die Staaten dagegen brauchen hohe Preise damit das Gefracke lohnt.

  8. enkidu gilgamesh

    15. Oktober 2014 21:14 at 21:14

    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/das-forderband-conveyer-belt-fur.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/die-katze-ist-aus-dem-sack.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/09/dieser-blog-soll-das-teilen-von.html

    Die Ölscheichs müssen springen, wenn verlangt wird, sonst bekommen sie kein Wasser mehr. Das wasser wird mit Technologien für Climate-Engineering, speziell Solar-Radiation-Management und HAARP von Europa nach Arabien geliefert. Dabei muss das Förderband auch über den syrischen Luftraum gezogen werden.

    Das ist der Hauptgrund, warum sich die Ölscheichs so massiv im Krieg gegen Syrien engagieren. Es geht um ihre bare Existenz. Ohne die Kontrolle des syrischen Luftraums, kommt das Wasser nicht bis nach Arabien durch.

  9. Enkidu

    5. Dezember 2015 18:45 at 18:45

    Was wir im Mittleren Osten an Kriegen, Morden, Zerstörung erleben, ist nichts anderes als die Umsetzung des „Project for a Greater Middle East“ (PGME). Von Afrika bis Zentralasien sollen Länder zerstört werden, um balkanisierte Regionen mit kleinen und gefügigen Gebilden entstehen zu lassen, die dem Imperium den vollen Zugriff auf alle Ressourcen gewähren. Damit sollen alle möglichen Wettweberber um die regionale und globale Vorherrschaft ausgeschaltet werden: Europa, Russland, China, Brasilien, Süd Afrika, Nigeria, Japan etc.

    Eine unheimliche Koalition! Die Einheit der Feinde! Domino Effekt!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/weird-coalition-unheimliche-koalition.html

    Es gibt bereits mehr US-Militärbasen in Afrika als afrikanische Staaten.

    Tomgram: Nick Turse, America’s Empire of African Bases
    http://www.tomdispatch.com/post/176070/

    Bases in Africa:
    https://yadi.sk/i/bXKKlyojkgURu

    https://theintercept.com/drone-papers/target-africa/

    Wie soll die bestehenden Staaten anders zerstört werden als mit Terror. Folglich führt das Imperium keinen Krieg gegen den Terror, sondern seinen Eroberungskrieg mit Terror.

    Bases around Iran:
    https://yadi.sk/i/5MIiXBdnkgUUe

    Nun komme ich zu meinem Hauptgebiet, das ich in meinem Blog ausgiebig bearbeite und bei dem es sich um das größte globale, imperiale Projekt handelt. Es wird leider aufgrund der sehr erfolgreich ablenkenden Propaganda und der komplex erscheinenden Materie von vielen völlig übersehen. Ja, es geht sogar soweit, dass die kritischen Menschen oft so konditioniert sind, dass sie es vehement unterstützen – unbewußt, ohne Kenntnis, per NLP manipuliert!

    Dieses Verbrechen und die dazugehörige Lüge wird nämlich nicht als Politik, sondern als Wissenschaft vermarktet. Ich spreche über den Klimawandel durch eine spekulative Erderwärmung aufgrund des NUR von Menschen emmitierten CO2 in die Atmosphäre (Troposphäre).

    Bevor mancheiner schon Blasphemie schreit, beantwortet selbst bitte folgende Fragen:

    1. Wieviel CO2 gibt es überhaupt in der Atmosphäre?
    2. Wie sind die physikalischen Eigenschaften von CO2?
    3. Wie kann etwas, dass sich als folge der Erwärmung und Abkühlung verändert, schuld an der Ursache sein?

    Was ca. seit 1996 betrieben wird ist eine globale Beeinflussungs- und Steuerungsmaschinerie der Wasserströme in der Troposphäre (0 bis ca. 11 km über Europa). Dadurch werden die Ressourcen Wasser, Sonnenlicht, Luft und Boden quasi privatisiert. Die Menschheit verliert den freien Zugriff auf diese Basiselemente mit dem Trost, dass damit das Klima gerettet wird, was natürlich eine kolossale Lüge ist!

    Das Gegenteil der Lüge ist die Wahrheit! Mann, Hansen, Schellnhuber, Rahmsdorf sind Lügner!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/gegenteil-der-luge-opposite-of-lie.html

    Wacht auf, schaut auf und lernt über Geoengineering & Climate-Engineering!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/09/dieser-blog-soll-das-teilen-von.html

    Seit Jahren fällt dabei der Begriff Chemtrail! Für die Sehenden, aber geistig Blinden existieren sie nicht und doch sind sie die Basis dieser Wasserverwaltungsindustrie!

    Chemtrail ist ein Begriff der US-Airforce für gezielte Ausbringung von spezifischem Feinstaub zur Bildung von künstlichen Aerosolwolken. Über den militärischen Sinn solcher schirmenden Gebilde mag jeder selbst sinnieren. Jedenfalls heißen diese Aerosolwolken nur anfangs so, weil sie als Spur entlang der Flugbahn von ausbringenden Flugzeugen entstehen, aber in der Folgeentwicklung bilden sie flache Schleier- und Deckenwolken.

    Der Mechanismus, der dies ermöglicht, basiert auf dem Verhalten von gasförmigem Wasser in der Troposphäre! Die Mikrotröpfchen verteilen sich unsichtbar und gleichmäßig solange sie keine Niederschlagsfläche finden. Treffen sie aber auf ein Staubkorn, so schlagen sie sich darauf nieder und bilden Aerosoltropfen oder Eiskristalle, die je nach Umgebungsbedingung anwachsen können. Wenn sie eine lichtbrechende Korngröße erreicht haben, werden sie für uns als Aerosolwolken bzw. Cirruswolken (Eiswolken) sichtbar.

    Dieser Mechanismus funktioniert sowohl mit natürlichem als auch künstlichem Staub. Ob es sich dabei um flüssige oder kristalline Aerosole handelt, hängt von der Höhe und Temperatur ab. In der Regel sind die Mikrotropfen über 6km unterfroren und bilden in Verbindung mit einem Staubkorn Wasserkristalle. Unter 6km entstehen i.d.R. flüssige Aerosole, also größere Tropfen.

    Es sollte klar sein, dass es hier keine absoluten Grenzen gibt. Diese Höhenangaben varieren von den Polen zum Äquator und schwanken je nach Jahreszeit, Sonnenintensität, Langzeitoszillationen etc.

    ———————————————————————-
    Nach dieser Einleitung möchte ich zuerst auf folgende Links Verweisen, wo die Animation der schichtweisen Bildung von Aerosoldecken durch Ausbringung von Chemtrails beobachtet werden kann.

    Wie der #Wasserlift mit #SRM #chemtrails arbeitet.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/blog-post_17.html

    Schau wie das troposphärische #Förderband arbeitet.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/das-forderband-conveyer-belt-fur.html

    Schau wie das #Wasser abgeliefert wird!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/water-by-tropospheric-srm.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-deliver-with-srm.html

    ———————————————————————-
    Hier wird der der Hintergrund des Krieges behandelt!

    #Krieg um #Wasser, #SRM über #Yemen, #Syrien & #Irak in der Troposphäre für mehr Öl & Gas.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/war-on-water-krieg-um-wasser.html

    Das Rückgrat des Imperiums brechen! Danke #Russland! Maschine der Teufel!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/09/breaking-backbone-das-ruckgrat-brechen.html

    Eine unheimliche Koalition! Die Einheit der Feinde! Domino Effekt!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/weird-coalition-unheimliche-koalition.html

    Unlogische Verknüpfung von #COP21 with #ParisAttacks!
    Paris: Die Anschläge & NWO
    http://www.konjunktion.info/2015/11/paris-cop-21-die-anschlaege-und-die-neue-weltordnung/

    Dose of terror to abuse the spirit of solidarity for climate agreement!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/11/terror-for-climate-terror-furs-klima.html
    #COP21

    ———————————————————————-
    Hier werden die Manipulationen, durch Marketing und NLP behandelt:

    Folgt nicht der kriminellen Bande von Wasserdieben!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/11/no-ccagw-only-criminal-ipcc-agenda.html

    Wahre Wissenschaftler sagen NEIN zum menschengemachten Klimawandel & Erwärmung.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/31487-scientists-say-no.html

    Folgt nicht den Fälschern von Statistiken!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/faked-for-geoengineering.html

    Lasst Euch nicht täuschen!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/die-katze-ist-aus-dem-sack.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/11/neuro-linguistic-programming-and.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/11/conditioning-for-chemtrails.html

    Chemtrail Arts:
    http://chem-arts.blogspot.de/
    Die Luft zum Atmen besteuern:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/die-luft-zum-atmen-besteuern.html

    Werde kein Opfer der Propaganda.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/02/lies-of-distraction.html

    Warmisten, gebt auf, eure dumme Propaganda über Klimawandel & Erderwärmung zerfällt.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/selfrevealing-propaganda-of.html

    #Greenpeace #WWF und ähnliche sind Lobby-Trojaner des #Geoengineering : #Erdöl #Erdgas #Wasser #Flugverkehr #Landraub #Presstituten #hollywood
    http://geoarchitektur.blogspot.de/p/httpwattsupwiththat.html

    Am dümmsten sind die Piloten:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/noch-ein-wort-zu-den-piloten.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/06/besser-bussfahrer-als-pilot-aufklarung.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/09/blog-post_28.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/high-bypass-turbofan-jet-engines.html

    ———————————————————————-
    Hier werden die Mechanismen weiter erklärt:

    Die Luft wird verpestet und das Wasser gestohlen!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/das-forderband-conveyer-belt-fur.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/http3.html

    90% Luft, 7% CO2, 2,8% Wasserdampf (in German).
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/09/blog-post_28.html
    Turbofan Turbine:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/high-bypass-turbofan-jet-engines.html

    #smoking gun of #crime. #chemtrails
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/blog-post.html
    Artificial #aerosol clouds.

    HAARP für Geoengineering:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/blog-post_5.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/blog-post.html

    Keine Strafe Gottes, sondern
    HIMMELSRAUB, WASSERRAUB, LANDRAUB, WÜSTENLANDWIRTSCHAFT, WÜSTENFRACKING
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/02/skygrabbing-watergrabbing-landgrabbing.html
    https://flic.kr/y/XTQ3Lc

    Wie der #Wasserlift mit #SRM #chemtrails arbeitet.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/blog-post_17.html

    Schau wie das troposphärische #Förderband arbeitet.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/das-forderband-conveyer-belt-fur.html

    Schau wie das #Wasser abgeliefert wird!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/water-by-tropospheric-srm.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-deliver-with-srm.html

    #chemtrails bestehen aus #Kohlenasche und anderem #Müll aus der #Industrie.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/p/c.html

    ———————————————————————-
    Hier werden die Gefahren für die gesamte Lebenswelt und die Gesundheit der Menschen behandelt:

    #Chemtrails Flugzeuge & Unfälle.
    http://thinkprogress.org/climate/2015/04/13/3644173/inside-exxonmobil-explosion-blanketed-town-chemical-ash/
    http://www.disclose.tv/forum/chemtrail-plane-shot-down-above-china-t68870.html
    http://www.geoengineeringwatch.org/chemtrail-plane-crashes/

    #SRM #chemtrails machen die Luftfahrt sehr gefährlich! #aerotoxicsyndrome !
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/05/toxic-fumes-giftige-dampfe.html

    Vitamin-D-Mangel & #SRM #chemtrails!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/vitamin-d-srm.html

    Waldbrände auf das Schneebalsystem #Klimawandel & #Erderwärmung durch #CO2 schieben.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/blaming-wildfires-on-hoax.html

    ———————————————————————-

    Hier wird die Betrugsmaschninerie angegriffen:

    Größter #Schwindel der #Menschheit, #CO2 #Finanzblase wird Dich wegpusten!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/co2-finance-bubble.html

    Gestaltet wie eine #Religion, gefährlich wie die #Mafia!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/climatology-mafia-church.html

    Aufwachen! Nur Idioten bejubeln die Rückkehr des #Faschismus, nun global!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/ruckkehr-des-faschismus-return-of.html

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

finanztreff

Beste aller Welten eingepreist! Videoausblick

Wie zuletzt im Januar und September 2018 glauben die Aktienmärkte, sie lebten in der Besten aller Welten – kein Risiko, nirgends..

Veröffentlicht

am

Wie zuletzt im Januar und September 2018 glauben die Aktienmärkte, sie lebten in der Besten aller Welten: die Fed werde ihnen nicht mehr weh tun, es werde einen tragfähigen Deal zwischen den USA und China geben, dazu auch eine Lösung im US-Budgetstreit (heute muß sich Trump entscheiden, ob er den Kompromißvorschlag annimmt oder nicht). Gleichzeitig sind die US-Indizes so überkauft wie seit Ende 2016 nicht mehr (als damals nach einem ersten Schock über die Wahl Trumps eine massive Rally eingesetzt hatte). All das kann noch extremer werden – aber die Vergangenheit lehrt: lange geht so eine Vertrauensseligkeit nicht gut. Der Dax hinkt den US-Märkten weiter hinterher..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Hintergrund

Dax: Bullenpower sieht anders aus..

Über das radikale Auseinanderdriften der globalen Aktienmärkte..

Veröffentlicht

am

Der Dax kann seine Erholung fortsetzen – aber es fehlt dieser Erholung schlicht an Dynamik! Die Anstiege verlaufen langsam, die Abverkäufe dagegen mit hoher Dynamik, sodass der Index – auf die letzten Handelswochen gesehen – ein Schritt nach vorne macht, um dann zwei Schritte wieder zurück zu machen. Von Entwarnung kann daher noch überhaupt keine Rede sein!

Im Chart wird deutlich, wie vergleichsweise gering die Erholung ausgefallen ist bislang:

(Chart durch anklicken vergrößern)

Das sieht nicht nach Bullen-power aus! Eher ein zaghafter Versuch, das Schlimmste abzuwenden – und das trotz der daueroptimistischen Wall Street, die gestern wieder einmal zulegen konnte, vor allem die schwergewichtigen Tech-Werte wie Apple (in Vorfreude auf die heutige Präsentation der neuen Apple-Produkte) und Amazon. Aber auch in den USA gilt: es erreichen mehr Aktien 52-Wochen-Tiefs als 52-Wochen-Hochs, der Anstieg ist von den wenigen Tech-Schwergewichten getragen, der breite Markt sieht deutlich negativer aus. Mithin sind die großen Tech-Werte die Schminke, die die Falten kaschieren – aber man sollte sich nicht von dem Makeup täuschen lassen!

Andernorts ist die Lage völlig anders: der Shanghai Composite ist heute auf den tiefsten Stand seit zweieinhalb Jahren gefallen, die Märke und Währungen der Schwellenländer bleiben unter Druck, auch die europäischen Indizes sind sämtlich charttechnisch angeschlagen. Es ist diese Schizophrenie, die nachdenklich stimmt: leben die Amerikaner auf einem anderen Planeten? Nun, wer Donald Trump als Präsidenten wählt, muß wohl auf einem anderen Planeten leben..

Die Fakten sind: die Fed verknappt die Liquidität, die Schwellenländer daher besonders unter Druck, und der Handelskrieg ist erst in seinem Anfangsstadium. Die Kombination aus diesen Faktoren bringt die ganze Welt uner Druck, nur eben die Amerikaner nicht. Dort hofft man auf NAFTA, glaubt, dass einem der Handelskrieg nichts anhaben könne, und die Fed werde schon brav bleiben und die Zinsen nicht deutlich anheben. Dort also die optmistischste Interpretation der Dinge, überall sonst auf der Welt sehen die Fakten anders aus! Inzwischen ist die Spanne so groß (etwa zwischen amerikanischen und chinesischen Tech-Werten), dass eine Wieder-Annäherung nur eine Frage der Zeit ist – ewig kann man nicht schizophren bleiben..

Für den Dax gilt: erst über dem Widerstand von 12100 Punkten besteht wieder – charttechnisch gesehen – Hoffnung. Besser noch, der Dax überwände den seit Ende Juli bestehenden Abwärtstrend bei 12220/12250 Punkten. Auf der Unterseite ist nun das Tief bei 11860 Punkten entscheidend: noch läßt sich dieses gestern erreichte Verlaufstief als Fehlausbruch nach unten interpretieren – aber wenn dann die 11860 auch noch fallen sollte, wäre das ein klares Zeichen dafür, dass Dynamik auf der Unterseite aufkommen wird..

 


By Josemanuel. – Own work, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1284536

weiterlesen

Allgemein

Tribalisierung statt Globalisierung: Eine Generation geht verloren

Die Globalisierung steht am Beginn eines großen Rückschlags – und eine ganze Generation ist gezwungen, ihre eigenen Werte zu verraten..

Veröffentlicht

am

Von Markus Fugmann

Ich bin 1969 geboren und entstamme damit einer Generation, die grundsätzlich optimistisch veranlagt ist. Als wir erwachsen wurden, fiel die Mauer, ging die Sojwetunion unter und verschwanden damit gefühlt alle Grenzen, die unseren Drang nach (Bewegungs-)Freiheit begrenzt hatten. Als Jugendliche fürchteten wir die Atomkraft, fürchteten, dass uns Atombomben auf den Kopf fallen – wie einst die Gallier, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fiele.

All das ist nicht passiert. Und mit dem Ende der Sojwetunion und damit dem Ende des Kalten Krieges stand uns die Welt offen, schien eine Art ewiger Frieden erreicht, gewissermaßen das Ende der Geschichte (Fukujama). Wir reisten, probierten uns und das andere Geschlecht aus, alles war möglich, die Globalisierung kam, wir nutzten als erste Generation den Computer, lernten in der Schule programmieren, nutzten das Internet – und drängten heraus in die Welt. Diese Welt, so schien es, wächst zusammen – und wir fanden das gut so, weil es das Spektrum unserer Möglichkeiten vergrößerte.

Nun aber, zu einer Zeit, in der normalerweise diese Generation an die entscheidenden Schaltstellen der Gesellschaft in Politik und Wirtschaft gelangt, haben wir das Gefühl, wir sind irgendwie von gestern. Schon die heute Mitte 30-jährigen sind von uns grundsätzlich verschieden: ja, man kann ins Ausland gehen, aber man will dann zurück kommen, heiraten und ein Haus bauen. Das war so ziemlich das Letzte, was noch unserer Generation als Ideal vorschwebte. Diese Sehnsaucht nach Heimeligkeit war uns fremd, sie ist aber wohl die logische Konsequenz für eine Generation, die das Internet mit der Muttermilch aufgesogen hat und die nun ein Bedürfnis nach kuscheliger Wärme hat – und der es reicht, sich auf Google Maps jene Orte anzuschauen, zu denen wir noch gereist sind.

Es gibt bei dieser jüngeren Generation eine Tendenz zur Abschottung – ebenso wie in den großen Strömungen des Zeitgeists, der sich derzeit Bahn bricht. Dass derzeit rechskonservative Strömungen aufkommen, ist kein Zufall. Das Rad der Geschichte dreht sich gewissermaßen zurück, es gibt einen klaren Gegentrend zur Globalisierung, den ich als „Tribalisierung“ (Rückbesinnung auf den eigenen „Stamm“) bezeichne: ob Trump in den USA, die AfD in Deutschland, die FPÖ in Österreich, Le Pen in Frankreich etc. – das Motto lautet: wir schotten uns ab!

Rechtskonservative Bewegungen hat es auch früher gegeben seit dem Ende des Kalten Krieges – aber sie waren irgendwie aus der Zeit gefallen und hatten daher keine Chance. Diesmal ist das anders. Denn eines ist klar: die massenhafte Immigration nach Europa ist kein Thema, das vorbei gehen wird. Im Gegenteil: es wird immer dringender!

Was wir mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen erlebt haben, ist nur der Auftakt, sie sind nur die Vorhut für weit größere Ströme nach Europa. Flüchtlingsströme aus Syrien oder dem Nahen Osten werden irgendwann abebben – der Nahe Osten ist nicht unser größtes Problem. Dagegen werden sich bald Flüchtlingsströme aus Afrika massiv intensivieren, schon aus demografischen Gründen: Afrikas Bevölkerung wird sich bis 2050, also in nur 35 Jahren, von einer Milliarde auf dann zwei Milliarde verdoppeln – nicht weil Afrikanerinnnen mehr Kinder bekämen als früher – im Gegenteil. Nur die Zahl afrikanischer Frauen im gebährfähigen Alter wird aufgrund der demografischen Struktur in den afrikanischen Ländern bald stark nach oben schießen.

Und weil es faktisch keine Perspektive dafür gibt, diese stetig steigende Bevölkerung ausreichend zu versorgen bzw. Jobs zu schaffen, wird ein nicht geringer Teil dieser Menschen nach Europa drängen als einzig logisches underreichbares Ziel. Es geht hier um viele Millionen Menschen, vor allem junge Männer, die in ihren Heimatländern faktisch keine Chance haben, Jobs zu bekommen und Familien zu gründen. Und wir werden uns nicht anders zu helfen wissen, als eine Festung Europa zu errichten, weil diese Einwanderungsströme selbst beim besten politischen Willen nicht zu handhaben sind.

Und vermutlich wird es exakt meine Generation sein, deren Vertreter dann an der Macht sind, die diesen Festungsbau anordnen und ausführen wird. Weil es nicht anders geht, ob man will oder nicht. Und genau deswegen haben die rechskonservativen Strömungen, die genau das jetzt schon fordern, Zukunft. Sie thematisieren das, was auf uns zukommen wird, wollen Homogenität, Sicherheit, etablierte, vor-globalisierte Strukturen zurück – also all das, was meine weltoffene Generation überwiegend eigentlich nicht will. Und trotzdem wird es meine Generation sein, die faktisch die Voraussetzungen dafür schaffen wird.

Darin besteht eine gewisse Tragik: man ist gezwungen, die eigenen Werte zu verraten. Und insofern geht eine Generation verloren, die mit ihrer Humanität und ihrer Offenheit aus der Zeit zu fallen beginnt. Die Zeiten, in denen die Welt noch offen stand, sind jedoch offenkundig vorbei, die Globalisierung weicht der Tribalisierung. Vielleicht wächst dann wenigstens das Verständnis dafür, dass wir in Europa alle in einem, demselben Boot sitzen – und es gar keine Alternative zu einer wie auch immer definierten europäischen Gemeinschaft gibt..

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen