Finanznews

Warum Gold auf den höchsten Stand seit 2012 steigt! Videoausblick

Sowohl Gold als auch die Aktienmärke starten höher in die Woche, nachdem Fed-Chef Jerome Powell in einem Interview optimistische Aussagen zur US-Wirtschaft macht – vor allem aber sagt, dass die Munition der Fed praktisch unendlich sei und man alles tun werde, um die Wirtschaft zu unterstützen. Damit hat der Fed-Chef faktisch noch mehr Liquidität für die Märkte in den Raum gestellt – und die Märkte reagieren durch steigende Aktienkurse und steigende Preise für Gold und Silber, die eben nicht so beliebig vermehrbar sind wie Papiergeld. Wie weit geht die Rally bei Gold und den Aktienmärkten? Kann Jerome Powell dauerhaft die Illsuion erzeugen, als könne man durch Geld alle Wunden heilen?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Das war die endgültige Zusage der FED, die Märkte bei jeder Gelegenheit aufzufangen. Damit sind Wirtschaftsdaten und Unternehmensaussichten wirklich egal. Wenn es besser als erwartete Daten werden, gut, wenn nicht, hat man die Argumentation, dass es bald wieder besser wird. An der Börse gibt es immer Dinge, die noch nicht da waren. Diesmal wird es wohl so sein, dass wir bald neue Höchststände haben, obwohl die Wirtschaft demnächst wie in China erst bei 80 Prozent ist. Wer jetzt noch an neue Tiefststände glaubt, der sollte weiterträumen…:-) der FED-Put als Anlagegarantie…Thanks Jay…

  2. Servus Fugi, könntet ihr mal wieder den Chart vom Margin Call, den habt ihr ca. im März gezeigt, der war recht interessant.
    merci

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage