Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden für das Die Einstiegs-Chance

Märkte

Warum ist Deutschland so abhängig vom russischen Gas?

Die Diskussion um die Nordsee-Pipeline Nordstream 2 ist in vollem Gange!

Veröffentlicht

am

Die Diskussion um die Nordsee-Pipeline Nordstream 2 ist in vollem Gange! Gestern etwa bei der Diskussion bei Anne Will in der ARD – mit der Kandidatin auf den CDU-Parteivorsitz Kramp Karrenbauer (von bösen Zngen auch als „Krampf Karrenbauer“ bezeichnet), die zwar die Sanktionen gegen Russland weiter ausbauen will, aber in Sachen Nord Stream 2 darauf verweist, dass es doch da um ein privatwirtschaftlich organisiertes Prjekt handele, und da könne man ja doch nix machen..

Dabei ist klar: Deutschland ist abhängig vom russischen Gas – und hat durchaus ein Interesse daran, sich unabhängig zu machen von einer Durchleitung des Gases durch die Ukraine, weil der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine auch die Gas-Lieferungen nach Deutschland und damit nach Europa gefährden kann (so etwa, als Streitigkeiten zwischen der Ukraine unn Russland über die Durchleitungsgebühren ausgebrochen waren und es dann zu Lieferausfällen kam).

Heute hat sich zunächst der deutsche Aussenminister Maas geäußert, dann Regierungssprecher Seibert. Tenor: das ist doch ein privatwirtschaftliches Projekt mit auch politischen Dimensionen, aber grundsätzlich bleibe die Bundesregierung bei ihrer zustimmenden Haltung zu Nord Stream 2.

Worum geht es bei Nord Stream 2? Hier ein spritziges Video dazu von VisualPolitik:


By Audriusa (Audrius Meskauskas) – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=543208

2 Kommentare

2 Comments

  1. Kerstin Dreer

    3. Dezember 2018 14:02 at 14:02

    Unter den Energiebedingungen des IWF sind: vom 1. Dezember 2008 bis Ende 2011 die Preise für Gas aus der Binnenförderung, welches die Bevölkerung verbraucht, und dem Importgas anzugleichen, was einen Preisanstieg für die Verbraucher auf Weltmarktniveau bringt; die Subventionierung des Preises für Importgas, welches von den kommunalen Energieversorgern verbraucht wird, bis zum 1. Juli 2010 zu senken. Diese Reform wird lediglich “unter Beratung von Seiten der Weltbank” durchgeführt, was “den Verbrauch von Gas senken” kann.
    Quelle:https://ukraine-nachrichten.de/iwf-verschreibt-ukraine-rosskur_832

    Moskau – Russland erwägt einen Preisnachlass für Erdgas-Lieferungen in die Ukraine. Dieser könnten ab dem Frühjahr gelten, sagte der russische Energieminister Alexander Nowak am Dienstag dem Fernsehsender Rossija 24. Die Regierung in Moskau hatte für das laufende erste Quartal einem Rabatt von 100 Dollar je 1000 Kubikmeter Gas zugestimmt.
    Quelle:http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/russland-erwaegt-rabatt-fuer-gaslieferungen-an-ukraine-a-1021516.html

    Ich finde tendenzielle Falschdarstellung nicht in Ordnung!Bei genauere Recherche ließe sich zu diesem Thema sicherlich noch mehr darstellen

  2. Shong

    3. Dezember 2018 22:14 at 22:14

    Herzlichen Dank Frau Dreer,

    ich habe mich für die Verlinkung dieses aufgrund des Inhalts schlechten Videos für FMW fremdgeschämt.
    Wenn ich von einem Preisniveau, welches ein Zehntel des Weltmarktpreises beträgt, eine Versechsfachung durchführe, bleibe ich immer noch 40% unter Weltmarktpreis. Nur als Beispiel, genaue Zahlen dürfen gerne Recherchiert werden. Dass die ehemaligen GUS Staaten Preisrabatt von Russland bekommen (haben), ist nun mal Fakt. Wenn man Politik gegen ein anderes Land macht, muss man sich nicht wundern, wenn dieses einem keine Vergünstigungen gewähren möchte. Kein Wort darüber im Video, Hauptsache der Russe ist böse.
    Leute, schaltet euer Hirn ein:
    1. Pipelinegas ist am günstigsten
    2. Gasvorräte und Förderkapazität in NL und GB (stark) rückläufig, in Norwegen im EU vergleich nicht stark ausweisbar
    3. Russland hat große Reserven und ist geografisch mit am nächsten gelegen
    4. Russland ist politisch stabil und man hatte nie Lieferschwierigkeiten aufgrund russischer Seite
    5. Diese bestanden wegen der Ukraine; Schlussfolgerung: Umgehung der Ukraine
    6. Preisreduktion aufgrund von kürzerer Strecke und keine Transitgebühren
    7. Wartung liegt in eigener Hand (Ukraine tat dies nicht oder ungenügend, trotz 2 Mrd. $ Gebühren) und Abzweigen nicht möglich

    PS: Die Griechen dürften gerne ihre Kredite zurückzahlen, indem sie ihre massiven Gasreserven endlich mal ausbeuten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Gold/Silber

Rüdiger Born: Silber und Öl im Fokus

Veröffentlicht

am

Silber ist heute unser Trade des Tages (hier einsehbar). Die aktuelle Entwicklung im Öl möchte ich am Chart näher ansprechen.

weiterlesen

Devisen

EUR/TRY Analyse: Dieser Trend muss noch fallen!

Veröffentlicht

am

Die türkische Notenbank hat bei ihrer letzten Sitzung am Mittwoch den Leitzins unverändert belassen und sorgt hierdurch für Vertrauen unter Anlegern. Derzeit steht der Leitzins in der Türkei bei 24 Prozent, entsprechend positiv reagierte die türkische Lira und gewann zum Euro an Wert dazu. Trotzdem ist das aktuelle Wechselkursniveau von Euro zur türkischen Lira noch immer vergleichsweise hoch, seit den Augusthochs aus dem letzten Jahr hat die türkische Lira jedoch gut ein Viertel an Wert zugewinnen können. Seit Ende November beherrscht aber ein kurzfristiger Aufwärtstrend Währungspärchen Euro zur türkischen Lira, dieser könnte jedoch bei weiteren Kapitalzuflüssen in das Land auf der Unterseite verlassen werden, dass mit einer Aufwertung der Lira in Verbindung gebracht werden könnte.

Short-Chance bei EUR/TRY

Hierzu muss aber erst noch das Niveau von 7,0730 TRY auf der Unterseite und mindestens per Tagesschlusskurs unterschritten werden, damit eine weitere Aufwertung der Lire bis auf ein Niveau von rund 5,8000 TRY erfolgen kann. Vorsicht sollten Anleger am gleitenden Durchschnitt EMA 200 und der dazugehörigen Marke von 5,9990 TRY walten lassen, der letzte Ausreißer darunter wurde rasch wieder in diesem Gebiet abgefangen. Diese Strategie birgt dahin noch gewisse Risiken, weshalb eine engmaschige Beobachtung nicht ausbleiben darf, sofern ein Short-Investment eingegangen werden soll. An der Marke um 5,7500 TRY wird jedoch wieder ein kurzfristiger Pullback zur Oberseite favorisiert. Auf der Oberseite dürfte die türkische Lira erst wieder ab einem Kursniveau von grob 6,3745 TRY über einen längeren Zeitraum abwerten, als mögliche Ziele kämen dann 6,5000 TRY sowie das Niveau bei 6,6968 TRY ins Spiel.

Wochenchart:

EUR/TRY

Tageschart:

weiterlesen

actior AG

Kann sich der EURUSD halten, oder geht es weiter abwärts?

Veröffentlicht

am

Die Rede von EZB Präsident Draghi machte dem Währungspaar EURUSD schwer zu schaffen und drückte ihn zeitweise unter die Marke von 1,1380 Dollar. Aber die Brexit-Abstimmung hatte ihn eher wenig beeindruckt. Nun befindet sich der Euro wieder in einer Schiebezone, und es ist entscheidend für ihn, ob die Linie von 1,1380 Dollar halten kann. Aktuell bewegt er sich wieder nach oben in Richtung 1,1415 Dollar. Erst ein Überschreiten dieser Marke würde wieder die Bullen auf das Parkett holen. Ein Abprall an der oberen Linie würde sehr wahrscheinlich weitere Kursverluste nach sich ziehen. Dann könnte auch die Linie bei 1,1380 Dollar in Gefahr sein.

Jetzt sparen mit FairPrice-Broker, einer der allergünstigsten Broker überhaupt

Handeln Sie mit einem der günstigsten Broker Weltweit. Mit geringsten Spreads wie zum Beispiel den Dax mit nur 0,5 Punkten, oder den EURUSD ab nur 0,1 Pip spread. Haben wir Sie überzeugt? Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei Fair Price Boker.

Heutiger Handel beim EURUSD

Aktuell sind beide Richtungen beim EURUSD möglich. Sowohl ein Ausbruch nach oben, als auch einer nach unten, obwohl sich die 1,1380 Dollar-Marke als sehr hartnäckig erweisen könnte. Deshalb gehen wir eher von einem Anstieg des Euro aus. Doch dieser sollte trotzdem mit Vorsicht zu genießen sein, da er seine Seitwärtsrange zurückerobert hat und eventuell nur noch Luft bis ca 1,1450 Dollar hätte, bevor es wieder Richtung Süden geht.

EURUSD

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

weiterlesen

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen