Devisen

Was den Goldpreis derzeit auf dem Weg nach oben unterstützt

Ein Barren Gold

Der Goldpreis steigt derzeit auf 1.815 Dollar. Nachdem das Edelmetall letzte Woche robust durch eine komplexe Nachrichtenlage kam, zeigt man sich heute weiter robust. Wie ist die aktuelle Lage?

Dem Goldpreis wird auf dem Weg nach oben geholfen

Der immer weiter fallende US-Dollar hilft derzeit dem Goldpreis auf dem Weg nach oben. Im Chart sehen wir die Entwicklung der letzten 30 Tage. Gold steigt, der US-Dollar fällt. Der Dollar-Index (Währungskorb) wird derzeit deutlich beeinflusst vom aufwertenden Euro, in der Hoffnung auf das 750 Milliarden Euro Rettungspaket der EU. Einige Kommentatoren sehen es derzeit als positiv an, dass man nun den vierten Tag in Folge verhandelt – nach dem Motto „Der Wille zur Einigung ist wohl doch vorhanden“. Aber halt. Genau so könnte man derzeit argumentieren, dass der Goldpreis seit Freitag früh bis jetzt gut 15 Dollar zulegen konnte, weil man von einem Scheitern des EU-Pakets ausgeht nach nun drei erfolglosen Verhandlungstagen. Dies wäre nämlich womöglich schlecht für die Aktienmärkte, woraufhin eine Flucht zum Sicheren Hafen namens Gold einsetzen könnte.

Charttechnik und Analystenmeinung

So oder so, der Goldpreis zeigt Stärke. Die grundlegenden Themen unterstützen stetig weiter. Als da wären die Null- und Negativzinsen, sowie die weltweiten Gelddruck- und Schuldenorgien. Und man schaue auf den Chart. Der Goldpreis hat seit dem 8. Juni mehrfach auf Niveaus um die 1.810-1.815 Dollar versucht nach oben durchzubrechen, aber man scheiterte. Genau jetzt hängt man an der Oberkante dieses Niveaus. Gelingt jetzt ein Ausbruch nach oben, könnten die Kurse schnell weiter steigen.

Naeem Aslam von Avatrade hat heute die Entwicklung im Goldpreis folgendermaßen kommentiert. Die Tür sei weit offen für das Edelmetall, seinen Weg in Richtung des Allzeithochs von 1.923 Dollar im Goldpreis fortzusetzen. Rekord-ETF-Flüsse und ein lockerer geldpolitischer Ansatz dürften dem Goldpreis weiterhin Rückenwind geben, so seine Worte.

Chart zeigt Goldpreis vs US-Dollar in den letzten 30 Tagen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage