Anleihen

Was die Notenbanken einfach nicht verstehen!

FMW-Redaktion

Die Notenbanken der westlichen Welt haben ein Problem: die zu niedrige Inflation. Und sie glauben dieses Problem durch eine expansive Geldpolitik lösen zu können nach dem Motto: wenn wir Anleihen kaufen und unsere Bilanzsumme erhöhen, steigt die Inflation und vor allem die Inflationserwartung. Aber genai das passiert nicht: weder die Inflation noch die Inflationserwartung sind gestiegen, seit etwa die EZB ihr QE aufgelegt. Und weil die Medizin nicht wirkt, so die Logik, muß die Dosis der Medizin eben erhöht werden. Ein fataler Irrtum!

Denn die deflationären Tendenzen durch die Digitalisierung sind so stark, dass Inflationierungsversuche der Notenbanken notwendigerweise zum Scheitern verurteilt sind. Daher kämpfen die Notenbanken wiee Don Quichote gegen Windmühlen – und sorgen faktisch durch ihre Politik für weitere Instabilität. Genau das bringt Teis Knuthsen in diesem Video auf den Punkt – leider hört man derart klare Stimmen viel zu selten:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage