Allgemein

Was erlauben Dax?

Von Markus Fugmann

Erst ging es nach unten, dann steil nach oben bis zum 11750er-Widerstand – um nun wieder bei 11500 Punkten zu handeln. Auslöser ist das deutlich größer als erwartet ausgefallene US-Handelsbilnazdefizit, das mit gut 51 Milliarden US-Dollar weit größer war als prognostiziert (42,5 Milliarden). Daraufhin stieg der Euro – und das nervt den Dax. Wir werden aller Wahrscheinlichkeit noch einmal neue Verlaufstiefs sehen – bevor es dann wieder zu neuen Allzeithochs beim Dax gehen wird..

Dax0505.15



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

4 Kommentare

  1. Persönliche Anmerkung Herr Fugmann:Der Bericht ist soweit richtig bis auf den legendären Teil“Was erlaube(ohne n) Strunz(Dax)“sowie die baldige Erwartung neuer Allzeithochs.Das deutlich grössere US-Handelsbilanzdefizit ist nur einer von mehr&mehr Rissen Im Fundament des Notenbankkommunismus,der ähnlich enden wird wie sein Original!

    1. Wo knirscht es denn noch so alles im Gebälk? Nicht falsch verstehen, denn ich schwimme mMn nicht gerade „auf der Wurschbrühe“ daher: ich würde lediglich nur noch gern mehr Anhaltspunkte wissen wollen, die mir eventuell bis jetzt noch nicht bekannt sind (weiterführende Selbstrecherche).

      Danke schon mal vorab und Gruß

  2. Nun die Frage ist doch wo enden die Verlauftiefs und wann sehen wir neue Allzeithochs. Letzteres 2021?

  3. @ebbus, so lange wird es wohl nicht dauern..
    aktuell könnte der Dax bei 11320 erst einmal fertig „haben“..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage