Allgemein

Was seit der Yuan-Abwertung passiert ist: Sieger und Verlierer

FMW-Redaktion

Man kann icht wirklich sagen, dass die Analysten die Dimension und Bedeutung des Schrittes der chinesischen Notenbank, den Yuan abwerten zu lassen und sich, das ist noch wichtiger, für das Fixing des Kurses am Schlusskurs des Vortages zu orientieren, wirklich erkannt hätten. Seit dem Schritt der Chinesen sieht die Performance wichtiger Märkte folgendermaßen aus:

Euro-Dollar: +5,24%

Dollar-Yen: -4,84%

S&P500: – 10,86%

Dax: -16,98%

Nikkei: -12,70%

China A Shares: -23,64%

WTI Öl: -15,19%

VIX (Volatilität auf den S&P500): +233%

Das sind heftige Bewegungen, vor allem angesichts der Tatsache, dass vor allem die Wall Street ja immer gefordert hat, den Yuan freier handeln zu lassen. Aber entgegen der Annahme der Amerikaner, dass der Yuan dann aufwerten würde, ist es genau anders herum gekommen – mit den oben dargestellten Folgen für die Finanzmärkte..

ChinaYuan-Abwertung

Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage