Anleihen

Weidmann warnt vor chaotischer Pleite Griechenlands

Von Markus Fugmann

Bundesbankchef Weidmann hat in einem in Auszügen vorab veröffentlichten Interview mit dem „Focus“ vor den chaotischen Folgen einer Insolvenz Griechenlands gewarnt:

„Wenn ein Mitgliedsland der Währungsunion beschließt, dass es Verpflichtungen nicht erfüllt und die Zahlungen an Anleihegläubiger einstellt, dann ist eine ungeordnete Insolvenz nicht zu vermeiden. Die wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen für Griechenland wären gravierend“, so Weidmann gegenüber dem Focus.

Gestern hatte die EZB die Notfallkredite für Griechenland erhöht – offenkundig ohne die Zustimmung Weidmanns: „Ich bin gegen eine Ausweitung der Notfallkredite.“

Dabei scheint Weidmann offenkundig wenig optimistisch, dass eine Pleite Griechenlands noch verhindert werden kann:

„Offenbar haben die Regierungen der anderen Länder den Eindruck, es könnte noch eine Lösung erreicht werden. Aber wir haben nicht mehr viel Zeit. Es wird knapp.“

Einen wesentlichen Faktor für die extrem schwierige Lage Griechenlands sieht Weidmann in der neuen griechischen Regierung:

„Bis zum Herbst hat sich eine Besserung der Wirtschaftslage abgezeichnet, aber die neue Regierung hat viel Vertrauen verspielt“. Dazu habe insbesondere Finanzminister Varoufakis beigetragen, der wie andere Athener Regierungsmitglieder seine Aussagen je nach Publikum treffe und damit Vertrauen verspiele.

Besonders interessant: Weidmann leugnet, dass Griechenland finanziell überfordert sei:

„Das Argument mit der finanziellen Überforderung kaufe ich nicht. Die griechische Zinslast im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung ist im laufenden Jahr zum Beispiel niedriger als in Italien, Portugal oder Irland.“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage