Märkte

Was die steigenden Preise bei Weizen und Baumwolle antreibt

Baumwolle-Anbau

Die Preise für Baumwolle und Weizen steigen spürbar, aber aus verschiedenen Gründen. Im TradingView Chart sehen wir seit Oktober 2021 den Kursverlauf bei Baumwolle (blaue Linie) und Weizen (orange) an US-Terminbörsen. Seit dem Ausbruch des Ukraine-Kriegs sehen wir nochmal spürbare Kursanstiege.

Weizen wird stark durch den Ukraine-Krieg beeinflusst

Bei Weizen ist es noch relativ einfach nachvollziehbar, warum der Preis steigt. Die Ukraine ist ein großer Exporteur für den Weltmarkt, und fällt wegen dem russischen Angriff erstmal aus. Oder kann das Land doch noch Teile seiner produzierten Vorräte an Weizen auf den Weltmarkt bringen? Zunächst mal dürfte der Weizenpreis weiter unter Druck stehen, weil der Krieg in der Ukraine eben doch nicht in wenigen Tagen beendet wird, sondern wohl noch eine ganze Zeit lang anhält, und damit auch die Landwirtschaft größtenteils blockiert sein wird.

Die Experten der Commerzbank verweisen heute auf Aussagen des Chefs der ukrainischen Getreidevereinigung. Demnach könnten der Ukraine durch die ausbleibenden Getreideexporte bis Juni 6 Milliarden US-Dollar an Exporterlösen entgehen. Noch würden 20 Millionen Tonnen Weizen und Mais für den Export zur Verfügung stehen. Ein Transport über den Schienenweg würde aus Kapazitätsgründen aber nicht funktionieren. Denn damit könnten nur 600.000 Tonnen pro Monat transportiert werden, was einem Zehntel der Menge entspricht, die vor dem Krieg in den Häfen abgewickelt wurde. Und so sieht der Weltmarkt für Weizen einer Verknappung entgegen – und die Preise steigen weiter?

Preis für Baumwolle auf dem höchsten Stand seit 11 Jahren

Der US-Terminmarktpreis für Baumwolle befindet sich auf dem höchsten Stand seit 11 Jahren. Der hohe Ölpreis macht synthetische Fasern in der Produktion teurer, was logischerweise die Nachfrage nach Baumwolle steigen lässt. Auch gab es in Texas zu wenig Regen, und damit steigt die Angst vor einer schlechten Ernte. Die Experten der Commerzbank nehmen an, dass Spekulanten am Terminmarkt auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind, womit sie den Preis weiter angefacht haben könnten.

Kursverlauf bei Weizen und Baumwolle



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage