Aktien

Welche Aktien einen plötzlichen Hype erleben könnten – Blick auf die Shortquoten

Handel mit Aktien über Smartphone und Laptop

Hedgefonds und andere Profi-Spekulanten suchen ständig nach US-Aktien, die ihrer Meinung nach arg überbewertet sind, und shorten sie. Sie machen einen Leeverkauf – sie leihen sich bei Depotbanken die entsprechenden Titel, verkaufen sie, und hoffen auf fallende Kurse. Sie kaufen dann zu günstigeren Kursen zurück, machen so einen Gewinn, und reichen die Aktien zurück an den Verleiher. Seit Jahresanfang haben Privatanleger sich als große Masse immer wieder zusammengetan, und die Hedgefonds gezielt anzugreifen. Wo zu viel geshortet wurde, kaufte man die Aktie hoch, um bei den Shorties für deftige Verluste zu sorgen. Denn je höher der Kurs, desto höher logischerweise der Rückkaufkurs, wenn man die Aktie zurückgibt an den Verleiher.

AMC und sonstige Meme Stocks

Und genau das wissen unzählige Privat-Trader in den USA nur zu gut. Wenn man es schafft Institutionelle in die Knie zu zwingen (wie dieses Jahr bereits geschehen), stellen sie ihre Short-Positionen glatt, in dem sie kaufen. Dadurch steigt der Kurs der betroffenen US-Aktien plötzlich extrem schnell an, was man als Short Squeeze bezeichnet. Abgesehen von den morgen Abend anstehenden Quartalszahlen beim „alten“ Meme Stock Gamestop zeigten die letzten Tage, dass die Trader sich auch gerne auf neue Aktien einstellen, bei denen es man sich in Foren wie Wallstreetbets quasi virtuell darauf einigt sie hochzupushen. Dazu gehörten in den letzten Tagen unter anderem Titel wie Support.com (SPRT), Vinco Ventures (BBIG), Affirm (AFRM) und Globalstar (GSAT). Heute nach dem gestrigen US-Feiertag könnte vermehrt Action diesen Aktien vorhanden sein.

Blick auf aktuell hohe Shortquoten bei US-Aktien

Aber hier und jetzt wollen wir einen Blick darauf werfen, welche Papiere womöglich (!) davor stehen auch nach oben gehypt zu werden. Daher blicken wir auf die Shortquoten bei US-Aktien. Wenn bei einem Unternehmen in Relation zu den im Umlauf befindlichen Aktien ein großer Anteil davon geshortet ist (die Wette auf den fallenden Kurs), ist das ein Indiz (aber keine Sicherheit) dafür, dass eine große Masse von Privatanlegern diese Aktie hoch kaufen könnte, um die Shortseller platt zu machen.

Aktuell gibt es einige Aktien, die sehr hohe Shortquoten aufweisen. Laut dem Analysetool finviz zeigt die seit Tagen im Fokus der Trader stehende Aktie Support.com (SPRT) einen hohen Short Float von 41 Prozent auf. Den höchsten Wert zeigt aber die Aktie „VPC Impact Acquisition Holdings“ (VIH) mit einem Short Float von 45 Prozent. Ebenfalls hohe Werte zeigen Aktien wie Altimeter Growth (AGC) mit 39,5 Prozent, Beam Global (BEEM) mit 38,8 Prozent, oder bei Big 5 Sporting Goods (BGFV) mit 37,3 Prozent. Auch hohe Short Floats aufweisen tun laut finviz Werte wie BEST Inc (BEST) mit 36,7 Prozent, Blink Charging (BLNK) mit 34 Prozent, Nikola (NKLA) mit 31 Prozent, PubMatic (PUBM) mit 35,4 Prozent und die Workhorse Group (WKHS) mit 34,4 Prozent.

Natürlich gibt es eine Garantie, dass einer dieser Titel demnächst einen Short Squeeze erleben wird. Es können auch ganz andere Unternehmen in den Fokus der Spekulanten geraten. Aber die hohen Shortquoten sind zumindest ein Anhaltspunkt, dass hier etwas passieren könnte.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage