Aktien

„We´ll buy Stocks on deflation signals“

Von Claudio Kummerfeld

Wie wir vor wenigen Minuten berichteten, weisen die rückläufigen US-Erzeugerpreise auf die Möglichkeit der Deflation in den USA hin. Der Trader einer großen US-Bank sagte uns gerade eben „We´ll buy Stocks on deflation signals“, was Folgendes bedeutet: Deflationstendenzen bedeuten eine rückläufige Wirtschaftsleistung, also genau das Gegenteil, was die US-Fed mit ihren Geldschwemmen haben wollte. Man geht dann natürlich davon aus, dass die Fed ihre Signale, die Zinsen erhöhen zu wollen, einkassiert. In Folge dessen würde es bei einem 0% Zinsumfeld in den USA (vorerst) bleiben. Ideal für Unternehmen, die sich weiter relativ billig verschulden können, und ideal für das Börsenumfeld, weil Anleger (mangels Alternative) weiterhin Richtung Aktienmarkt getrieben werden. Der Weg für weiter steigende Kurse wäre offen.

Aber die Aussage eines einzelnen Händlers macht natürlich noch keine Kursbewegung. Sie zeigt aber die Denkweise der Profitrader. Was in erster Linie negativ für die Wirtschaft ist, kann ein zwei Schritte weiter gedacht auf Sicht von Wochen und Monaten positiv für Aktien sein. Die Aktienmärkte ziehen seit 14:30 Uhr jedenfalls leicht an (Dax + 50 Punkte), auch im Zeichnen der „sensationell“ niedrigen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Die US-Märkte tendieren zur Eröffnung ebenfalls positiv. In Deutschland ist morgen vom Handelsvolumen her wie heute wg. des Brückentag-Effekts nicht viel zu erwarten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Nicht viel zu Erwarten. Der DAX hat heute ohne nennenswerte Argumente, aus dem Halfter, über 200 Punkte erreicht. Es geht nicht um Zahlen, Fakten oder Daten. Geisteskranke NWO-Freaks machen das so, nichts anderes, einfach so ohne jeden Grund.

    1. Wieder ein bisschen Luft verschafft? Geht es ihnen jetzt wieder besser?

      Ich würde auch nicht jeder Verstrickungsvermutung in ihrer Gänze auf den Leim gehen (Stichwort „NWO“).

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage