Devisen

Welt sitzt auf einer Zehn-Billionen-Dollar-Zeitbombe

Die Welt – insbesondere die sogenannten Schwellenländer – sind schwer verschuldet. Das ist nichts Neues, wird aber möglicherweise nun zu einem Problem: die Verschuldung lautet in US-Dollar. Und wenn der US-Dollar aufwertet (und damit andere Währungen zum US-Dollar dementsprechend abwerten), was derzeit ja bekanntermaßen der Fall ist, steigen die Schulden in ihrem Wert. Während lange alle Welt einen Kollaps des Dollars fürchtete, scheint nun gerade seine Stärke das eigentliche Problem zu sein..

Lesen Sie dazu den Artikel in „Die Welt“ hier..

Siehe dazu auch das Bloomberg-Video:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage