Folgen Sie uns

Finanznews

Wenn Charts Ereignisse ankündigen..! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Immer wieder passiert es, dass Charts Ereignisse ankündigen: so aktuell im Falle von Boeing, einer Aktie, die sich seit dem Jahr 2016 fast verdreifacht hatte und die neben krasser Überkauftheit massive negative Divergenzen ausgebildet hatte. Der tragische Absturz der neuen Boeing 737 (der zweite in fünf Monaten) war dann der Auslöser für einen starken Fall der Aktie. Aber die Wall Street dennoch wieder im Party-Modus nach Aufstufungen von Apple und Facebook – das zählt scheinbar mehr als die wieder zahlreiche hereingekommenen miserablen globalen Konjunkturdaten. Und Donald Trump will die Verschuldungs-orgie der USA auf einen neue Hochpunkt treiben und dabei die Verteidigungsausgaben weiter erhöhen, aber alles andere abbauen (medizinische Versorung, Mittel für staatliche Behörden etc.)..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    11. März 2019 19:07 at 19:07

    Boeing ist immer noch ca 6% im Minus während der Dow stolze 400 Punkte vom vorbörslichen Tief gemacht hat und sich bei knapp 0,6 % im Plus befindet.
    Denke das die Gewinne aus Boeing in alle anderen Werte reinvestiert wurden und somit kein verlust zu verzeichnen ist.
    Schauen wir uns mal an wie das weitergeht…aber die Impulsivität und die Kraft zeigt das es wohl das gewesen sein muß mit den shorts.
    Bin gespannt ob es nur eine Bullenfalle ist, oder tatsächlich der weg zum neuen ATH geebnet wurde.

    • Avatar

      sufaap2008

      13. März 2019 11:02 at 11:02

      Ich bin mir sehr sicher, Donald wird die Märkte nicht enttäuschen und mittels Chinadeal zum Explodieren bringen.

  2. Avatar

    Allzeittief

    11. März 2019 20:18 at 20:18

    @ Roberto, Freitag ca.18 Uhr freier Fall der Börse.Dann wie üblich die Schönredner am Wochenende u.Erholung am Montag, u.schon reden die Notenbankgläubigen wieder vom Allzeithoch.
    Frage, sind sie jung u.Anfänger ? Oder alt u.vergesslich, u.den 08 er Crash vergessen.

    • Avatar

      Roberto

      11. März 2019 20:57 at 20:57

      @ Allzeittief
      wieso kann man hier nicht in Ruhe einen ganz normalen und neutralen Kommentar schreiben ohne irgendwie schräg angemacht zu werden ????
      Was gefällt Ihnen an meinem Kommentar nicht ? Ich habe NUR die tatsächlichen Fakten wiedergegeben die nicht zu leugnen sind und dann die Frage gestellt ob es eine Bullenfalle ist oder sogar der Weg nach oben.
      Warum muss ich deshalb jung und Anfänger oder alt und vergesslich sein ???
      Haben Sie soviel Geld verbrannt das Sie Ihren Frust auf einen solchen normalen Kommentar auslassen müssen ?
      Ich schreibe hier schon etwas länger und viele kennen mich und meine Story…da Sie hier anscheinend nicht so oft lesen, werde ich Ihnen nicht den gefallen tun und Ihnen was zu meiner vita schreiben.
      ABER: Sie nehmen also einen Börsencrash von 2008 als Vergleich zu meinem „heutigen “ kommentar um zu zeigen wie falsch ich liege ????
      Ich habe beim Crash 2008 den größten gewinn meiner Börsenkarriere gemacht und ich weiß sehr wohl worum es geht…aber einen Tag mit über einem jahr an fallenden Kursen zu vergleichen, da stellt sich eher mir die Frage wie alt und unerfahren SIE wohl sind.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Perfekter Sturm? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Braut sich da für die Aktienmärkte der perfekte Sturm zusammen – mit einem Potential, wie wir es zuletzt im Januar 2018 und im Dezember 2018 gesehen haben? Manches spricht dafür: die extreme Positionierung der Investoren vor allem im US-Tech-Sektor, die mangeldenen Absicherungen (Put-Optionen), der Glaube, dass nichts schief gehen könne, weil die Fed ja als Retter jederzeit bereit stehe etc. etc. Aber nun scheint das Coronavirus vor allem in Südkorea und Japan um sich zu greifen, die WHO zeigt sich zunehmend nervös. Und die Wall Street realisiert, dass auch die amerikanischen Aktienmärkte und die US-Wirtschaft nicht immun sind gegen Schocks (heute der Einbruch beim US-Einkaufsmanagerindex vor allem im Dienstleistungsbereich)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Inflation und Ent-Globalisierung! Videoausblick

Eines aber haben die Aktienmärkte vermutlich noch nicht so richtig auf dem Schirm: den Anstieg der Inflation aufgrund der Folgewirkungen des Coronavirus

Avatar

Veröffentlicht

am

Gestern reagierten die Aktienmärkte plötzlich – und das ohne eine Nachricht, die ein Trigger hätte sein können für den impulsiven Abverkauf an der Wall Street. In diesem Fll gilt: Kurse machen Nachrichten – zu Zeiten der heißen Phase im Handelskrieg war es andersherum. Eines aber haben die Aktienmärkte vermutlich noch nicht so richtig auf dem Schirm: den Anstieg der Inflation aufgrund der Folgewirkungen des Coronavirus: die Krise zeigt die Abhängigkeit des Westens von China und ist ein weiterer Meilenstein der Ent-Globalisierung (nach der Einführung von Zöllen im Handelskrieg). Wir stehen am Beginn einer Verlegung von Lieferketten (Deutschland ist derzeit gar nicht mehr in der Lage etwa Antibiotika zu produzieren). Aber das heißt auch: die Inflation wird steigen, weil die Produktion im eigenen Land viel teurer ist als zuvor – der starke Anstieg der Erzeugerpreise in den USA und Deutschland ist ein erster Hinweis darauf..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Gold in einer win-win-Situation? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Ist Gold nun in einer win-win-Situation? Offenkundig nutzen derzeit viele Investoren Gold erstens als Absicherung gegen die ökonomischen Folgen des Coronavirus. Und zweitens erwarten die Märkte – sollte sich die Lage verschlechtern – dass die Fed (und andere Notenbanken) die Zinsen weiter senken, was wiederum gut für das unverzinste Gold wäre. Heute die Wall Street mit einem plötzlichen Abverkauf – der Nasdaq 100, der seit dem 27.Januar mehr als 8% hat zulegen können, mit einer schnellen Bewegung nach unten. War eine Meldung der „Global Times“ über Apple der Auslöser? Inzwischen rückt in Sachen Coronavirus Südkorea immer mehr in den Fokus – die Sorgen vor einer globalen Ausbreitung nehmen zu..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen