Folgen Sie uns

Finanznews

Wenn Charts Ereignisse ankündigen..! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Immer wieder passiert es, dass Charts Ereignisse ankündigen: so aktuell im Falle von Boeing, einer Aktie, die sich seit dem Jahr 2016 fast verdreifacht hatte und die neben krasser Überkauftheit massive negative Divergenzen ausgebildet hatte. Der tragische Absturz der neuen Boeing 737 (der zweite in fünf Monaten) war dann der Auslöser für einen starken Fall der Aktie. Aber die Wall Street dennoch wieder im Party-Modus nach Aufstufungen von Apple und Facebook – das zählt scheinbar mehr als die wieder zahlreiche hereingekommenen miserablen globalen Konjunkturdaten. Und Donald Trump will die Verschuldungs-orgie der USA auf einen neue Hochpunkt treiben und dabei die Verteidigungsausgaben weiter erhöhen, aber alles andere abbauen (medizinische Versorung, Mittel für staatliche Behörden etc.)..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    11. März 2019 19:07 at 19:07

    Boeing ist immer noch ca 6% im Minus während der Dow stolze 400 Punkte vom vorbörslichen Tief gemacht hat und sich bei knapp 0,6 % im Plus befindet.
    Denke das die Gewinne aus Boeing in alle anderen Werte reinvestiert wurden und somit kein verlust zu verzeichnen ist.
    Schauen wir uns mal an wie das weitergeht…aber die Impulsivität und die Kraft zeigt das es wohl das gewesen sein muß mit den shorts.
    Bin gespannt ob es nur eine Bullenfalle ist, oder tatsächlich der weg zum neuen ATH geebnet wurde.

    • Avatar

      sufaap2008

      13. März 2019 11:02 at 11:02

      Ich bin mir sehr sicher, Donald wird die Märkte nicht enttäuschen und mittels Chinadeal zum Explodieren bringen.

  2. Avatar

    Allzeittief

    11. März 2019 20:18 at 20:18

    @ Roberto, Freitag ca.18 Uhr freier Fall der Börse.Dann wie üblich die Schönredner am Wochenende u.Erholung am Montag, u.schon reden die Notenbankgläubigen wieder vom Allzeithoch.
    Frage, sind sie jung u.Anfänger ? Oder alt u.vergesslich, u.den 08 er Crash vergessen.

    • Avatar

      Roberto

      11. März 2019 20:57 at 20:57

      @ Allzeittief
      wieso kann man hier nicht in Ruhe einen ganz normalen und neutralen Kommentar schreiben ohne irgendwie schräg angemacht zu werden ????
      Was gefällt Ihnen an meinem Kommentar nicht ? Ich habe NUR die tatsächlichen Fakten wiedergegeben die nicht zu leugnen sind und dann die Frage gestellt ob es eine Bullenfalle ist oder sogar der Weg nach oben.
      Warum muss ich deshalb jung und Anfänger oder alt und vergesslich sein ???
      Haben Sie soviel Geld verbrannt das Sie Ihren Frust auf einen solchen normalen Kommentar auslassen müssen ?
      Ich schreibe hier schon etwas länger und viele kennen mich und meine Story…da Sie hier anscheinend nicht so oft lesen, werde ich Ihnen nicht den gefallen tun und Ihnen was zu meiner vita schreiben.
      ABER: Sie nehmen also einen Börsencrash von 2008 als Vergleich zu meinem „heutigen “ kommentar um zu zeigen wie falsch ich liege ????
      Ich habe beim Crash 2008 den größten gewinn meiner Börsenkarriere gemacht und ich weiß sehr wohl worum es geht…aber einen Tag mit über einem jahr an fallenden Kursen zu vergleichen, da stellt sich eher mir die Frage wie alt und unerfahren SIE wohl sind.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Handelskrieg: „Deal ist nahe“! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Und einmal mehr neuer Optimismus in Sachen Handelskrieg: Larry Kudlow sagte gegenüber Reportern, dass der Deal nahe sei („it´s close, but not done yet“). Das erinnert an die ungezählten Aussagen Kudlows in der Vergangenheit, die allesamt nicht eintrafen: bis heute gibt es keinen Deal. Aber die Märkte (oder besser die Algos) springen wieder einmal auf die Nachricht an, die US-Futures daher heute höher. Dabei ist die Realität: man kann sich nicht einmal auf die Menge der US-Landwirtschaftsprodukte einigen, die China kaufen soll! Weit entfernt von einer Einigung ist man auch in der Frage Rückabwicklung der Zölle. Heute im Fokus die US-Einzelhandelsumsätze mit der Frage, ob der US-Konsument wirklich so gut dasteht wie behauptet…

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Bullenmärkte und Bärenmärkte! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Bärenmärkte enden, wenn es nicht mehr schlimmer kommen kann. Und Bullenmärkte enden, wenn alles so gut scheint, dass es nicht mehr besser werden kann. Derzeit ist die Stimmung: alles ist super, was soll schon schief gehen? Heute das BIP Deutschlands besser als erwartet (mit der aus Sicht der Märkte allerdings negativen Folge, dass die deutsche Regierung Stimulus-Maßnahmen vehment ablehnt), aus China jedoch eher Hiobsbotschaften aus der Konjunktur. Und China signalisiert einmal mehr, dass ohne einen schrittweisen Abbau der Zölle der Phase1-Deal nicht unterschreiben wird. Aber die Aktienmärkte nehmen das drohende Scheitern der Gespräche zwischen den USA und China nicht wirklich ernst. Mit dem Fed-Put, so der Glaube, gibt es keine größeren Rückschläge mehr..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: heute, 14.11. um 20.00Uhr Webinar mit dem Titel „Kommt jetzt die Jahresendrally?“. Sie können das Webinar unter https://www.facebook.com/capitalcomdeutsch/ live mitverfolgen!

Hinweis: am morgigen Freitag gibt es abends kein marktgeflüster (den Videoausblick morgens jedoch schon)..

weiterlesen

Finanznews

Rezession in Deutschland? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Heute werden die Zahlen zum deutschen BIP (3.Quartal) veröffentlicht – und wenn die Prognose eintrifft (-0,1%), dann wäre Deutschland offiziell in einer Rezession! Heute Nacht schwache Konjunkturdaten aus China – die von den Märkten eingepreiste Erholung der Konjunktur findet bislang nicht statt. Gestern dennoch neue Schlusskurs-Hochs bei S&P 500 und Dow Jones – vor allem wegen buybacks von Apple und Disney!). Und das alles trotz klarer Hinweise darauf, dass es absehbar keinen Deal zwischen den USA und China geben wird, weil China offenkundig in allen für die USA zentralen Punkten seine Zustimmung verweigert. Nach wir vor gab es keine Entscheidung der Trump-Administration über die Verhängung von Zöllen gegen EU-Autos..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: heute, 14.11. um 20.00Uhr Webinar mit dem Titel „Kommt jetzt die Jahresendrally?“. Sie können das Webinar unter https://www.facebook.com/capitalcomdeutsch/ live mitverfolgen!

weiterlesen


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen