Aktien

Wer vom Wahnsinn befallen war und diese Broker-Aktie 2015 oder 2016 günstig kaufte, ist heute der glänzende Gewinner

Es gibt das Sprichwort "wer nichts wagt, der nichts gewinnt". Und auch hört man manchmal das Sprichwort "nur wer gegen den Strom schwimmt, kann richtig fett Gewinn machen". Diese "Weisheiten" treffen wohl beide auf das folgende...

FMW-Redaktion

Es gibt das Sprichwort „wer nichts wagt, der nichts gewinnt“. Und auch hört man manchmal das Sprichwort „nur wer gegen den Strom schwimmt, kann richtig fett Gewinn machen“. Diese „Weisheiten“ treffen wohl beide auf das folgende Beispiel zu. Der CFD-Broker „Plus500“ geriet 2015 (erster Abwärtspfeil im Chart) in arge Probleme, nachdem mehr als die Hälfte der Kundenkonten von Aufsichtsbehörden eingefroren wurden. Es gab Probleme mit Geldwäscheprävention, zum Beispiel der ordentlichen Identitätsfeststellung usw. Eigentlich bedeutet so eine Nachricht fast schon das Aus für einen Broker – ein Imagedesaster!

Dementsprechend krachte die Aktie 2015 auch in den Keller von 750 auf 200 Pence. Das war es dann? Nein. Die Aktie erholte sich bis Herbst 2016 wieder auf genau das Niveau von 750 Pence. Man konnte die Probleme beseitigen, die Kunden und Umsätze halten beziehungsweise steigern. Dann im Dezember 2016 folgte der zweite große Absacker für die Plus500-Aktie zusammen mit anderen Broker-Aktien (IG Group etc). Denn der britische Finanzmarktregulierer FCA verschärfte die Bedingungen, unter denen CFDs an Privatkunden offeriert werden können.

Der Markt rechnete dementsprechend mit starken Umatzeinbußen. Wer 2015 im Tief bei 200 oder 300 Pence die Plus500-Aktie gekauft hatte, und die Chance gehabt hätte bei zum Beispiel 700 Pence ein Jahr später zu verkaufen, muss wahnsinnig geworden sein. Zack, nach der FCA-Verkündung im Dezember 2016 lag die Aktie bei 320 Pence (zweiter Abwärtspfeil). Da hätte man endgültig frustriert verkaufen können. Aber wer in 2015 oder 2016 die Nerven behielt, an diese Aktie glaubte und  zwischenzeitlich günstig einkaufte, hätte aus heutiger Sicht (einfach gesagt) ein glänzendes Geschäft gemacht.

Die Ergebnisse von Plus500 wurden seitdem immer besser. So stieg auch die Aktie immer weiter in den letzten elf Monaten von 320 auf jetzt 1023 Pence. Was für ein Gewinn, was für ein Chart! Der sensationell gute Lauf bei der Plus500-Aktie wird aktuell von glänzenden Zahlen des Unternehmens bestätigt. Man halte sich fest (siehe zweite Grafik): Der Umsatz stieg vom 3. Quartal 2016 zum 3. Quartal 2017 von 77 auf 116 Millionen Dollar, ein Zuwachs von 50%. Der Gewinn (EBITDA) steigt von 33 auf 70 Millionen Dollar. Eine Marge von 60% gegenüber 43% vor einem Jahr – was für eine Profitabilität!

Da könnte man fast anfangen an der Echtheit so guter Zahlen zu zweifeln, aber nein. Es sind die offiziell verkündeten Daten des Unternehmens. Die muss man so akzeptieren, auch wenn es auf den ersten Blick unrealistisch wirkt, dass ein Broker bei 116 Millionen Umsatz 70 Millionen Gewinn macht! Die Zahl neuer Kunden steigt übrigens binnen eines Jahres um 69%. Die Kosten um einen neuen Kunden zu gewinnen sinken von 1300 auf 689 Dollar. Den Ausblick zeichnet das Unternehmen wie es bei solchen Zahlen zu erwarten ist positiv. Zitat:

Looking ahead to 2018, the Board believes that Plus500 is well positioned to take advantage of growth opportunities such as new licences and new instruments, whilst retaining its competitive advantage derived from its lean cost structure and technology leadership; these factors are expected to assist in mitigating the impact of any regulatory changes. Plus500 has attracted a record number of new customers and active customers so far this year through its efficient investment in marketing and its retention initiatives, providing good momentum for the final quarter of 2017 and going into 2018. Accordingly, the Board believes that the Company is on track to report results which are ahead of market expectations for the year as a whole.

Was soll man dazu noch sagen? Wenn Sie die Aktie schon besitzen, dann Glückwunsch. Wenn Sie noch kaufen wollen, überlegen Sie es sich gut. Der Kursanstieg im Chart sollte Warnung genug sein, aber wir wollen niemanden von seinem Glück/Unglück abhalten!


Die Plus500-Aktie seit Ende 2014.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage