Märkte

Wie der Ölpreis durch Libyen um 4 Dollar in die Knie gezwungen wurde

Plötzlich sackte gestern Abend der Ölpreis ab. US-Öl WTI fiel um mehr als 3 Dollar auf 70 Dollar. Nordsee-Öl Brent fiel um fast 4 Dollar auf 73,05 Dollar. Inzwischen haben sich beide minimal erholt, aber der Großteil des Absturzes wurde noch nicht wieder aufgeholt. Der Grund ist in Libyen zu suchen.

Am Ölmarkt spricht man aktuell von einem der unvorhersehbaren Ereignisse, die jederzeit auf den Terminmarkt hineinstürzen können. Die libysche „National Oil Corporation“ gab nämlich bekannt, dass man innerhalb weniger Stunden vier wichtige Häfen zur Ölverschiffung wieder aktivieren werde. Diese Häfen waren Anfang Juli ausgefallen aufgrund der internen Spannungen im Land (Bürgerkrieg, Chaos etc).

Die Ausfälle beliefen sich auf 850.000 Barrels pro Tag. Von daher kann man davon ausgehen, dass jetzt wohl eine ähnliche Menge wieder zügig auf den Weltmarkt zurückkommt. Addiert man die libysche Menge zu der jüngsten Ausweitung in Saudi-Arabien und dem aktuellen Versprechen der OPEC, dann ist zu vermuten, dass das Kartell insgesamt im Juli wohl deutlich mehr Produktion aufstocken wird als nur 1 Million Barrels pro Tag.

Diese plötzliche Produtionsausweitung erhöht natürlich das Angebot, wodurch Preisdruck entsteht. Diesen Preisdruck hat der Terminmarkt sofort umgesetzt in Form von -3 Dollar im WTI und -4 Dollar im Brent. Ob dieser niedrigere Kurs so bleibt, darf bezweifelt werden.

IEA hilft Ölpreis ein klein wenig nach oben

Nur ein ganz klein wenig hat sich der Ölpreis im WTI und Brent von gestern Abend bis heute zwischenzeitlich erholt um 30 beziehungsweise 80 Cents. Das Angebotspolster am globalen Ölmarkt sei laut Internationaler Energie-Agentur bis zum Limit ausgereizt aufgrund von Produktionskürzungen (hier der aktuelle IEA-Report). In den letzten Minuten rauscht der Ölmarkt aber wieder Richtung Tiefststände von gestern Abend.

Ölpreis WTI
Ölpreis (WTI) seit Dienstag Mittag.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage