Gas

Wie die USA Russland als Gaslieferant der EU ablösen – ein Chart

Tanker transportiert Gas in verflüssigter Form

In der Kürze liegt die Würze. Aufgefallen ist uns dieser interessante Chart (geht zurück bis Januar 2021) der Internationalen Energie-Agentur (IEA). Fast schon in einer gut erkennbaren negativen Korrelation sinkt die Lieferung von Gas aus Russland Richtung EU über Pipelines, während die Belieferung der EU mit Flüssiggas aus den USA immer weiter ansteigt. Exakt im Juni haben sich beide Liefermengen quasi getroffen. Die US-Lieferungen mit Flüssiggas werden übertreffen jetzt die russischen Lieferungen von Gas per Pipeline. Man sieht: Richtig Fahrt aufgenommen hat diese Entwicklung ab Dezember 2021. Dann ab März 2022 mit Beginn des Ukraine-Kriegs hat sich diese wohl unumkehrbare Entwicklung beschleunigt.

IEA-Chef Fatih Birol sagt dazu, dass die jüngsten drastischen Kürzungen der russischen Erdgaslieferungen in die EU bedeuten, dass die EU in diesem Monat zum ersten Mal in der Geschichte mehr Gas über Flüssiggas aus den USA als über Pipelines aus Russland importiert hat. Der Rückgang der russischen Lieferungen erfordere Anstrengungen zur Reduzierung der EU-Nachfrage, um sich auf einen harten Winter vorzubereiten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage