Devisen

Wie gefährlich ist die Türkei-Krise?

Beruhigt sich die Lage um die Türkei? Derzeit scheint es so zu ein – die türkische Lira wird wieder stärker, der Aktienmarkt in Istanbul gewinnt +2%, nachdem die Börsenaufsicht gestern den Short-Handel ausgesetzt hat. Am Donnerstag will der türkische Notenbankchef, Erdogans Schwiegersohn Albayrak, eine Telefonkonferenz abhalten, an der bis zu 1000 internationale Investoren teilnehmen sollen. Aber solange die Türkei den amerikanischen Pastor Brunson nicht frei läßt, dürfte die Lage angespannt bleiben.

Wie groß aber ist die Ansteckungsgefahr, die von der Entwicklung um die Türkei ausgeht? Groß, meint Hans-Peter Burghof, Professor für Bankwirtschaft und Finanzdienstleistungen: denn die Lage in der Türkei könnte auch zu einer Neubewertung der Risiken in anderen Ländern wie Polen oder auch China führen. Er geht davon aus, dass Erdogan seine Wirtschaftspolitik, die er für irrational hält, nicht ändern wird:


Eine Pro-Erdogan-Demonstration im Jahr 2016
By Mstyslav Chernov – Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51156155



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage