Devisen

Wie wird das britische Pfund vs Dollar die Woche abschließen?

Symbolbild für britisches Pfund

Die Entwicklung von britischem Pfund vs US-Dollar in der aktuellen Handelswoche verläuft so wie es viele Forex-Händler und Analysten prognostiziert haben. Nachdem der wichtige Widerstand bei 1,3068 mehrmals angegriffen wurde, aber nicht gebrochen werden konnte, haben die Bullen ihre Long-Trades geschlossen und der Markt hat sich auf die Fortsetzung des langfristigen Short- Trends vorbereitet. Boris Johnson mit seinen umstrittenen Äußerungen zum Thema Handelsabkommen mit der EU, hat zusätzlich für Spannung im Markt gesorgt. Die Unsicherheiten, die mit dem Brexit verbunden sind, belasten die britische Währung nach wie vor. All das führte dazu, dass GBPUSD in den letzten Tagen weiter an Stärke verloren hat und hauptsächlich auf der Short-Seite gehandelt wurde. Im Tief erreichte gestern der Major den Preis von 1,2921

Die asiatischen Märkte heute Nacht wieder schwächer

Obwohl die Aktienmärkte in Asien heute Nacht auf breiter Front negativ ausgefallen sind, hat GBPUSD den Bereich von 1,2921 bis jetzt verteidigen können. Es gab nicht sehr viele Möglichkeiten, für die asiatischen Händler mit dem Pfund in den letzten Stunden Geld zu verdienen, denn die Volatilität hielt sich in Grenzen. Grund dafür sind weiterhin die Sorgen, die mit dem Coronavirus verbunden sind. Es gibt inzwischen über 600 Tote und 28.000 Infizierte. Aber nicht nur das Pfund, auch die anderen Währungspaare wurden in den letzten Stunden wenig gehandelt.

Die mögliche Entwicklung bei Pfund vs US-Dollar heute

Aktuell notiert das Pfund gegen den US-Dollar bei 1,2941. Obwohl das Cable in den letzten Stunden eine leichte Gegenbewegung eingeleitet hat, ist es noch nicht sicher, ob daraus ein solider Rebound entstehen kann. Es wird sich am Vormittag, in der europäischen Session, zeigen, wohin die Reise weitergeht. GBPUSD gehört normalerweise zu den Währungspaaren, die viel und gerne gehandelt werden. Wir werden also, mit hoher Wahrscheinlichkeit vor dem Wochenende noch gute Möglichkeiten bekommen, mit dem Pfund Geld zu verdienen.

Da der langfristige Abwärtstrend voll intakt ist, werden die Bären sicherlich vor dem Wochenende noch einmal versuchen, die Down-Side anzugreifen um mit einem Gewinn die Handelswoche abzuschließen. Sollte die signifikante Unterstützung bei 1,2921 brechen, wird sich der Short-Trend weiter fortsetzen und die „big figure“ bei 1,2900 wird angesteuert. Da GBPUSD ähnlich wie die anderen Majors, in den letzten Tagen herbe Verluste gegenüber dem US-Dollar hinnehmen musste, wird die Unterseite weiterhin von vielen Händlern favorisiert. Sollte sich im Bereich von 1,2900 eine weitere Dynamik entwickeln, kann es eine Stop-Lawine auslösen und der Preis wird weiter fallen. Als nächstes Kursziel kann man das Niveau bei 1,2875 ins Auge fassen, da das Pfund hier auf seine nächste Unterstützung trifft. Bei diesem Level empfiehlt es sich jedoch, die Short-Positionen zu schließen oder mit einem Trailing-Stop zu arbeiten. So vermeidet man das unnötige Risiko.

Wenn es den Bullen dagegen doch gelingen sollte, das letzte Low bei 1,2921 erfolgreich zu verteidigen, werden die Short-Trader ihr Positionen schließen, was zu einer Gegenreaktion auf der Long-Seite führen kann. Die Oberseite wird jedoch heute nicht leicht zu handeln sein, denn schon bei 1,2955 und 1,2977 die Fibonacci- Retracements den Kurs ausbremsen werden. Wer sich heute im Pfund auf die bullische Seite stellen möchte, sollte wissen, dass das mit einem höheren Risiko verbunden ist. Ganz wichtig zu beachten, um 14.30 Uhr werden die US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht. Diese können eine hohe Volatilität am Devisenmarkt auslösen.

Pfund vs USD

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage