Aktien

Windeln.de mit Kapitalerhöhung, AMC positiv, Thyssenkrupp schwächelt

Trading am Screen

Windeln.de gibt eine Kapitalerhöhung bekannt. Man nutzt die Gunst der Stunde. Die Aktien von AMC tendieren weiter positiv, und Thyssenkrupp sah einen Schwächeanfall.

Windeln.de gibt neue Aktien aus

Gestern Nachmittag gab Windeln.de eine Kapitalerhöhung bekannt. Die Aktie verlor dann „nur“ von 3 Euro auf 2,80 Euro. Das geht ja noch, kann man sagen? Denn diese Aktie war vom 4. bis 9. Juni extrem stark im Zuge eines Zocker-Hypes angestiegen. Seitdem ging gut die Hälfte des Anstiegs verloren. Und nun macht man bei Windeln.de das, was US-Firmen ebenfalls die letzten Wochen machten, deren Aktien hoch gehypt wurden. Man nutzt die Gunst der Stunde und führt eine Kapitalerhöhung durch. Man will 6 Millionen neue Aktien für 1,30 Euro ausgeben. Die Anleger sind offenbar interessiert an den Aktien (jenseits von Fundamentaldaten), also kann man doch einfach neue Aktien ausgeben? Das Problem dabei ist, dass die Altanteile verwässert werden. Deswegen steht bei Kapitalerhöhungen in der Regel immer ein Kursabsturz an. Aber der große Absturz blieb zumindest gestern aus.

Denn die neuen Aktien werden nicht sofort, sondern voraussichtlich erst innerhalb eines Jahres nach Ausgabe auf Basis eines noch zu erstellenden Wertpapierprospekts zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Sie können daher – anders als die bestehenden Aktien der Gesellschaft – zunächst nicht über die Börse im regulierten Markt gehandelt werden. Man beabsichtigt jedoch die neuen Aktien in den Freiverkehr einer deutschen Börse einbeziehen zu lassen. Auch warnt Windeln.de in seiner Mitteilung die Börsianer. Der Börsenkurs der Aktien sei in jüngster Zeit in höchstem Maße volatil gewesen und zuletzt stark angestiegen. Aktionäre, die die Ausübung ihrer Bezugsrechte erwägen, sollten laut Mitteilung bedenken, dass derartige Kurszuwächse spekulativ getrieben und damit nur von kurzer Dauer sein können. Die Aktie von Windeln.de notiert heute früh vorbörslich tiefer mit 2,67 Euro.

AMC Richtung Hoch von 2. Juni?

Auch wenn die Aktien von AMC gestern im regulären US-Handel schon einen Kurs von 64 Dollar erreichten. Zum Handelsschluss war es mit 59,04 Dollar immer noch ein Tagesplus von 3,58 Prozent. Die Aktie ist weiterhin die am aktivsten besprochene Aktie im Reddit-Forum Wallstreetbets. Schaut man auf den Chart, der bis zum 18. Mai zurückreicht, dann könnte man glatt meinen, dass die Aktie versucht das Hoch vom 2. Juni anzulaufen. Möglich ist in dieser verrückten Welt womöglich alles.

Lesen Sie auch

Chart zeigt AMC-Aktie im Verlauf der letzten vier Wochen
TradingView Chart zeigt AMC-Aktie seit dem 18. Mai.

Thyssenkrupp verliert

Die Aktien von Thyssenkrupp verloren gestern 7,4 Prozent. Von November bis März konnte die Aktie dank der steigenden Rohstoffpreise auch deutlich anziehen von 4,50 Euro auf fast 12 Euro. Seitdem schwächelt die Aktie. Und gestern dann wie gesagt dieser deutliche Rückfall. Heute früh sehen wir ein kleines Plus von 0,5 Prozent. Man kann die plötzliche Schwäche in der Aktie mit der Angst erklären, dass der Preisboom bei den Rohstoffen sich nun umkehren könnte. Und ein nicht gerade glänzend da stehendes Unternehmen wie Thyssenkrupp ist in dem Fall wohl besonders anfällig für Kursrückschläge.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage