Aktien

Wirecard-Aktie erlebt einen „Sell on not good enough good news“ Tag

Die Wirecard-Aktie verliert heute unterm Strich mehr als 3% auf unter 140 Euro. Aber der Chart (Kursverlauf seit Freitag) zeigt doch, dass sie eigentlich gut gestartet ist. Erst rauf auf fast 148 Euro, und dann der Absturz um jetzt mehr als 8 Euro. Was für ein Move. Die Anleger, die auf die gute Kunde aufgesprungen waren, stehen nun im Regen! Aber was ist passiert? Wirecard hat heute früh eine offizielle Mitteilung zu seinem Kapitalmarkttag in New York veröffentlicht, der heute ab 16 Uhr deutscher Zeit beginnt. Schon im September hatte Wirecard-Chef Braun in Aussicht gestellt, dass man seine Ziele für das Jahr 2025 erhöhen werde. Und heute wurden die Ziele angehoben, ganz offiziell. Aber offenbar nicht stark genug für die Analystengemeinde.

Gesponserter Inhalt

Handeln Sie die größten und beliebtesten Indizes der Welt sowie eine riesige Auswahl an Devisenpaaren, und diversifizieren Sie Ihr Portfolio. Schließen Sie sich Tausenden von Händlern auf der ganzen Welt an, die bei Forex und CFDs handeln. Erleben Sie die extrem geringen Spreads von zum Beispiel 1 Punkt bei GER30 und NAS100. oder . Benutzen Sie unser Angebot, das unter anderem folgende Vorteile beinhaltet: Keine Provisionen, kein Dealing Desk, blitzschnelle Ausführungsgeschwindigkeiten ohne Anforderungen oder Teilfüllungen, Scalping erlaubt uvm.

Deutlich bessere Aussichten reichen bei Highflyern wie Amazon, Wirecard etc eben nicht aus. Es muss immer noch mehr, mehr, mehr sein. Einige Analystenreaktionen sind positiv, andere negativ. Da gibt es zum Beispiel die Frage, warum die neu ausgegebenen Ziele eine niedrigere EBITDA-Marge ausweisen als bislang. Ab 19 Uhr deutscher Zeit werden die Vorstände von Wirecard Fragen in New York beantworten. Kommt heute im nachbörslichen Handel und morgen zum Handelsstart erneut Action in die Aktie? In die eine oder andere Richtung? Augen auf bei der Wirecard-Aktie, kann man da nur sagen! Aktuell könnte der Kursrückfall eine Kaufgelegenheit darstellen, für Anleger mit Hang zum Risiko. Denn niemand weiß, wie die Aktie morgen früh nach den Aussagen des Managements da stehen wird.

Hier die wichtigsten Aussagen von Wirecard im Wortlaut:

Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, hebt seine Vision 2025 an. Starke, sich weiter beschleunigende organische Wachstumstreiber und leistungsstarke Partnerschaften wie mit SoftBank haben das Management zu einer Erhöhung der für das Jahr 2025 angestrebten Kernkennzahlen Transaktionsvolumen, Umsatz und EBITDA bewogen. Das im Jahr 2025 zu erwartende Transaktionsvolumen wird mit mehr als 810 Mrd. EUR angenommen (von mehr als 710 Mrd. EUR). Der Konzernumsatz könnte in selbigem Jahr mehr als 12 Mrd. EUR (vorher: mehr als 10 Mrd. EUR), das EBITDA mehr als 3,8 Mrd. EUR (vorher: mehr als 3,3 Mrd. EUR) erreichen. Die FCF-Konversion wird unverändert mit mehr als 65 Prozent erwartet.

Wirecard-Aktie seit letztem Freitag

Wirecard Zentrale
Firmenzentrale in München. Foto: Kaethe17 CC BY-SA 4.0 – Ausschnitt aus Originalfoto



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage