Aktien

Wirecard: Größer prozentualer Anstieg einer Dax-Aktie – +216%!

Wäre das Drama um Wirecard nicht so traurig für viele Anleger, dann wäre es sogar fast lustig! Im hochregulierten Deutschland – das ansonsten jeden Hozpfahl genau reguliert und mit endlosen Vorschriften versieht – geht eine Tech-Hoffnung pleite, deren Geschäftsmodell wohl weitgehend ein gigantischer Betrug gewesen ist. Die Finanzaufsicht Bafin, die ansonsten gerade kleinere Unternehmen aus dem Finanzsektor gängelt und sehr genau überwacht, ist völlig ahnungslos – und hat stattdessen lieber Journalisten und Shortseller attackiert, als einmal genauer bei Wirecard hinzusehen.

Am Freitag war die Aktie der insolventen Wirecard nur noch knapp über einen Euro wert, die Talfahrt beschleunigte sich also weiter. Aber heute dann ein neues Wunder: die Aktie stieg zwischenzeitlich mehr als 210% und erreichte in der Spitze mehr als vier Euro:

Die Aktie von Wirecard mit einem zwischenzeitlch massiven Anstieg

Warum stieg die Aktie so stark an? Dafür gibt es eigentlich keine fassbaren Gründe. Einer ist vielleicht, dass mit der Wirecard Bank ja durchaus noch etwas wahrscheinlich Werthaltiges existiert – etwas, was vielleicht für einen Konkurrenten interessant sein könnte. Aber sei´s drum, die Geschichte der Aktie von Wirecard ist voller seltsamer Wendungen, und das hört nun nicht einfach plötzlich auf: Möglich ist eben auch, dass die Shortseller ihren Positionen eingedeckt haben (wodurch sie als Käufer auftreten und damit den Kurs nach oben ziehen).

Nun hat also Wirecard den nächsten Rekord gebrochen: man war der erste Dax-Konzern, der Insolvenz angemeldet hat in der gut dreißigjährigen Geschichte des deutschen Leitindex. Nun also hat Wirecard auch den bisherigen Rekord-Anstieg der Aktie von Volkswagen überboten, die am 27.Oktober 2008 in der Spitze um 201% gestiegen war. Damals hatte Porsche angekündigt, seinen Anteil an Volkswagen auf 75% erhöhen zu wollen – und das traf einige Spekulanten, die in der Vokswagen Aktie short waren, völlig auf dem falschen Fuß. Das Ende ist bekannt: aus der Übernahme wurde nichts, der Kurs der Volkswagen-Aktie normalisierte sich wieder.

Doch zurück zu Wirecard und den derzeitigen Seltsamkeiten der Aktienmärkte, an denen ja gerne insolvente Unternehmen nach oben gekauft werden in letzter Zeit: so etwa die Aktie des insolventen Autovermierters Hertz, die durch „Robinhooder“ nach oben gezockt wurde, bevor sie dann wieder abstürzte. Ähnliches droht der Wirecard-Aktie auch. Vielleicht sollten wir den Robinhoodern einmal Bescheid sagen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Tja wie kommt der Kursanstieg zustande? Vielleicht weil dieses Finanzsystem zu einem Casino geworden ist und viele einfach die schnelle Mark machen wollen?

    Bei diesen niedrigen Kursen reicht ja bereits wenig Kapital für große Kurssprünge. Ist halt grundsätzlich so bei Pennystocks.

  2. Penny Stocsks sind hochgradig illiquide. Da geht´s prozentual immer heftig rauf und runter. Und es gibt Zocker, die damit gerne mal spielen. Und manchmal einige Hoffnungsträger, die daran glauben, dass man noch aus irgend einer Ecke Wertereste fegen kann.
    Das dürfte hier aber nicht der Fall sein. Denn das Unternehmen verfügt über keinerlei reale Assets. Da können dann alle Gläubiger die Positionen auch gleich als wertlos ausbuchen.

    Hier in Finanzmarktwelt sollte man daher die Berichte über dieses Unternehmen ebenfalls beenden (obwohl natürlich noch ein gewisser Unterhaltungswert gegeben ist).

    Interessant wäre in einigen Jahren nur noch die Meldung, ob es denn gelungen ist, EY zu substantiellen Schadensersatzzahlungen zu zwingen. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin: Eher nicht.

    P.S. René Zeyer hat auf der Achse des Guten einige sehr amüsante Artikel zum Thema Wirecard geschrieben.

  3. Die Wirecard Bank soll Forderungen gegenüber anderen Wirecard Gesellschaften haben. Wenn die Wirecard Bank eine Haupt Finanzierungsquelle für das Wirecard Konstrukt war, kann die Bank das nicht überleben. Mastercard und Visa haben Verträge mit der Bank. Muss die Bank seinen Betrieb einstellen, steht bei Wirecard alles still. Wirecard musste innerhalb einer Woche nach der Zuspitzung Insolvenz anmelden. Vielleicht werden bei Wirecard tiefrote Zahlen geschrieben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage