Indizes

Zeit zum Einstieg? Ja, aber bitte clever! – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

der Kurs des US-amerikanischen S&P 500 Index gab vom Hoch aus 32% nach, der DAX gar 40%. Manchen mag es inzwischen in den Fingern jucken, rufen doch relevante Unterstützungen inzwischen erste Käufer auf den Plan. Ist es also an der Zeit, am Aktienmarkt schon wieder vom Krisen- und den Kaufmodus umzuschalten? Ja, wenn Sie es clever anstellen!

Ich persönlich bezweifle, dass wir bereits das Korrekturtief sahen. In den USA hat der S&P 500 gerade einmal das Niveau von Ende 2018 erreicht und auch der DAX ist nach 40% Korrektur erst auf dem Niveau von 2014 angelangt. Doch sowohl 2018 als auch 2014 sah es um die Wirtschaft bedeutend besser aus als heute, wo nicht nur kurzfristige Wirtschaftseinbrüche drohen, sondern auch die langfristige Beschädigung einer gut geölten, eingespielten Weltwirtschaft mit stark verzweigten und günstigen Lieferketten.

Auch ist noch überhaupt nicht abschätzbar, welche Folgen die enormen Summen auf die Volkswirtschaften haben, die nun über Finanzmärkten, Verbrauchern und Unternehmen ausgeschüttet werden. Die Ausgabe von Schecks an Privatpersonen durch die Zentralbank in den USA, Billionenbeträge für die Stützung von Wertpapierkursen und hunderte Milliarden Euro Kredit für Unternehmen – das ist Inflationierung in Reinform. Dass die Lebensmittelpreise noch nicht durch die Decke schossen – was im Übrigen das Hamstern wirkungsvoll eindämmen würde – liegt wohl nur daran, dass die Handelsketten derzeit noch einen Shitstorm fürchten.

Dass ausgerechnet Italien zum Hotspot des Virus in Europa wird, stellt zudem eine Gefahr für den Euro dar. Italien ist nach Griechenland das am höchsten verschuldete Land und zu groß, um wie Griechenland vor der Staatspleite bewahrt zu werden.

Besser mit Risikopuffer investieren!

Kurzum: Auf dem aktuellen Niveau eine Bodenbildung zu erwarten, ist mit gewissen Risiken behaftet, selbst wenn die Märkte charttechnisch gesehen derzeit Unterstützungen unter sich haben. Gleichwohl kann es jetzt sinnvoll sein, erste kleine, neue Positionen aufzubauen. Besonders bieten sich dafür meiner Ansicht nach jetzt Discount-Zertifikate an. Bei denen ist zwar das Aufwärtspotenzial durch den Cap der Zertifikate begrenzt. Dafür sind jedoch…..

Täglich gratis! Lesen Sie diesen Artikel in ganzer Länge, und erhalten Sie auch alle meine folgenden Analysen regelmäßig und in voller Länge automatisch per e-mail. Sie müssen nur beim Klick an dieser Stelle ihre e-Mail Adresse angeben.

Mit Börsianer-Grüßen,
Thomas Kallwaß
Chefanalyst Profit Alarm



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage