Aktien

Zocker Carl Icahn weiß sein Apple-Investment zu pushen

Von Claudio Kummerfeld

Der Guru unter den Großzockern in den USA Carl Icahn hat schon diverse Male Konzernvorstände dazu gebracht ihre eigenen Unternehmen auszuwringen in Angst, von Icahn und seinen Freunden aus dem Vorstand gefegt zu werden. Apple-Chef Tim Cook brachte er mit netten Bitten und Aufforderungen dazu das Volumen der Aktienrückkäufe drastisch zu erhöhen, um den Kurs der Apple-Aktie hochzupeitschen. Heute bedient Icahn sich seines Twitter-Accounts (immerhin 223.00 Follower) und schreibt dort folgendes:

NFLX ist das Börsenkürzel von Netflix. Die Aktie stieg in den letzten beiden Jahren um gut 600%, und Icahn verkündet heute, dass er mit seinen Fonds jetzt seine letzten Anteile an Netflix verkauft hat – im absoluten High! Die Apple-Aktie biete jetzt dieselben Möglichkeiten, so wie er es damals bei Netflix gesagt habe. Egal wie, mit Drohungen, mit eigenen Prognosen über Apple´s Umsatzentwicklung, oder jetzt mit einem schmeichelnden Vergleich zu einer Aktie, die man gar nicht mit Apple vergleichen kann… Icahn versucht mit allen Mitteln den Kapitalmarkt davon zu überzeugen, doch bitte endlich viel viel mehr Apple-Aktien zu kaufen… damit seine Aktien, die er schon besitzt, noch mehr ins Plus laufen!

Netflix
Netflix-Aktie

Apple
Apple-Aktie



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage