Devisen

Angst vor bank run: Pfundlieferung nach Schottland

Die Angst geht um: was passiert, wenn die Schotten wirklich „Yes“ sagen und sich von UK abspalten? Kommt es dann zu panikartigen bank runs?

Das zumindest scheint man seitens der Autoritäten zu fürchten. So berichtet die britische Zeitung „The Indipendent“, dass britische Banken im Laufe der letzten Woche Millionen von Banknoten nach Schottland transferiert hätten für den Fall, dass nach einem potentiellen Ja-Votum verunsicherte Anleger ihr Konto leer räumen und das Geld nach England transferieren wollen.

Bislang, so der „Indipendent“, habe es keine verstärkten Abhebungen von Konten schottischer Banken gegeben – die Bank of England hatte zugesichert, nach einer möglichen Abspaltung Schottlands 18 Monate lang die Geldversorgung sicher zu stellen.

Die großen britischen Bannken haben, so heißt es aus Kreisen, auf die sich der „Indipendent“ beruft, die schottischen Niederlassungen angewiesen, ihren Kunden deutlich zu machen, dass es kein Grund zur Panik gebe..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage