Marktgeflüster (Video): US-Euphorie und Dax-Depression

Markus Fugmann

Die US-Indizes einmal mehr mit neuen Allzeithochs – und der Dax ist fast 700 Punkte von seinem Allzeithoch entfernt! Und das obwohl der ifo Index auf ein neues Allzeithoch gestiegen ist und der Euro nach Überwindung der 1,17er-Marke wieder etwas nach unten gekommen ist. In den USA dagegen ungetrübte Euphorie: die Verbraucherstimmung mit dem zweithöchsten Wert der Geschichte, dazu starke Zahlen von den „alten Haudegen“ McDonald´s und Caterpillar, die Volatilität auf den S&P500 (VIX) könnte heute auf einem neuen Allzeittief schließen..

Weiterlesen

Aktuell: US-Immobiliendaten schwächer, Preise mit neuem Allzeithoch

FMW-Redaktion Die Verkäufe bestehender Häuser sind mit -1,8% auf eine Jahresrate von 5,52 Millionen schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war -1,0% auf eine Jahresrate von 5,62 Millionen). Der Durchschnittspreis … Weiterlesen

Eine gute Nachricht für den Dax? Deutsche EInkaufsmanagerinizes schwächer als erwartet!

Der Dax ist derzeit in einer Situation, in der schlechte Konjunkturdaten aus Deutschland oder der Eurozone eigentlich wieder gute Nachrichten sind: einfach weil das den Euro schwächt, und ein schwächerer Euro bringt dem Dax Entlastung! Und die soeben veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland waren schwächer als erwarte..

Weiterlesen

Außenhandel und Haushaltsdefizite: Gute Daten aus der Eurozone

Während Donald Trump weiter jammert und gestern eine Produktshow für in den USA hergestellte Waren im Weißen Haus veranstaltete, scheinen sich die Handelsdaten der Eurozone stetig weiter zu verbessern. Da können auch…

Weiterlesen

Aktuell: EZB-Leitzins unverändert – hier die Key Facts sowie die Schnellmitteilung im Originalzitat

Die EZB-Zinsentscheidung wurde soeben verkündet. Der EZB-Leitzins (Refinanzierungssatz) bleibt unverändert bei 0,00%. Der extrem wichtige Banken-Einlagenzins…

Weiterlesen

Marktgeflüster (Video): Kaninchen vor der Schlange

Markus Fugmann

Der Dax handelt nach wie vor wie das Kaninchen vor der Schlange, und das obwohl der Euro heute leicht schwächelt. Während die US-Indizes neue Allzeithochs erreichen, kommt der Dax einmal mehr nicht vom Fleck. Gibt Mario Draghi morgen den Startschuß für die Rally, in dem er den Euro-Bullen Einhalt gebietet durch dovishe Aussagen? Der EZB kann nicht daran gelegen sein, den Euro weiter zu stärken, dazu hat Janet Yellen in der letzten Woche einen dovishen Schwenk vollzogen, Draghi könnte morgen folgen. So oder so: Wohl und Wehe des Dax liegen jetzt in der Hand eines Römers..

Weiterlesen