Europa

Deutsche Verbraucherpreise 2. Monat in Folge über EZB-Ziel, Nahrungsmittelpreise +3,4%

Die vorläufigen Verbraucherpreise für Deutschland für den Monat Juni wurden soeben veröffentlicht. Sie steigen im Jahresvergleich um 2,1% (Vormonat 2,2%, für heute erwartet 2,1%). Für den „Harmonisierten Verbraucherpreisindex“ (HVPI) gelten genau die selben Zahlen. Die endgültigen Detaildaten werden am 12. Juli veröffentlicht.

Die deutschen Nahrungsmittelpreise steigen im Jahresvergleich mit +3,4% nun den dritten Monat in Folge um mehr als 3%. Preistreiber Nummer 1 bleiben im Juni wie schon im Mai die Energiepreise mit +6,4% nach +5,1% im Mai. Mit +1,5% haben die Dienstleistungspreise den Schnitt nach unten gezogen.

Die ebenfalls heute veröffentlichten Juni-Verbraucherpreise in Spanien liegen mit 2,3% ebenfalls über dem Inflationsziel der EZB von 2% oder nahe 2%. Italien hat ebenfalls heute veröffentlicht, und springt von Mai von 1,0% auf jetzt 1,5%.

Deutsche Verbraucherpreise Juni



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage