Allgemein

Autozulassungen in der EU sinken auf Oktober-Rekordtief

Autos auf großem Parkplatz

Die Autozulassungen in der EU sinken auf ein Rekordtief, genauer gesagt auf den niedrigsten Oktober-Wert seit Beginn der Aufzeichnungen. Im Frühjahr 2020 zu Beginn der Coronakrise lagen die Zahlen natürlich schon deutlich geringer. Aber die Tatsache, dass wir aktuell den schwächsten Wert für den Monat Oktober im historischen Vergleich sehen, zeigt die aktuell problematische Lage. Der folgende Chart zeigt die Autozulassungen in der EU in den letzten 25 Jahren. Man sieht in der aktuellen Schwäche eine Abwärtstendenz, trotz der wie gesagt noch schwächeren Daten aus letztem Frühjahr.

Die heutige Meldung stammt vom europäischen Automobilverband ACEA. Im Oktober wurden demnach in der EU mit 665.001 PkW 30,3 Prozent weniger zugelassen als im Oktober 2020. Die Zahl der Autozulassungen ist jetzt den vierten Monat in Folge rückläufig. Die meisten EU-Märkte mussten zweistellige Verluste hinnehmen, darunter auch die vier größten Märkte, darunter Italien mit -35,7 Prozent, Deutschland mit -34,9 Prozent, Frankreich mit -30,7 Prozent und Spanien mit -20,5 Prozent. Der jüngste Absatzrückgang liegt laut ACEA wie schon im September an den anhaltenden Auswirkungen der Halbleiterlieferkrise.


source: tradingeconomics.com

Grafik zeigt Details der EU-Autozulassungen für den Monat Oktober



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage