Europa

Autozulassungen in Deutschland: Es geht weiter deutlich bergab!

Autozulassungen fallen deutlich - Parkplatz mit neu hergestellten Autos

Wie ist das mit der Rezession, dem tollen Konsum der deutschen Verbraucher usw? Wenn der deutsche Michel weiterhin so fleißig konsumiert wie es die Daten und Meinungen an vielen Stellen anzeigen, müsste er doch eigentlich auch weiterhin Autos kaufen? Irgendwie kommt da was nicht hin. Oder haben wir Kleingeistigen bei FMW etwas übersehen? Jedenfalls zeigen aktuelle harte Fakten, dass es mit der Autoindustrie in Deutschland derzeit weiterhin bergab geht, aber kräftig. Nachdem die Autozulassungen im Januar im Vergleich zu Januar 2019 bereit um 7,3 Prozent rückläufig waren, so gehen sie für Februar im Jahresvergleich um 10,8 Prozent zurück. So hat es aktuell das Kraftfahrtbundesamt vermeldet. Gerade die deutschen Hersteller trifft es im Vergleich zu einigen ausländischen Marken hart. Hier das Amt im Wortlaut:

Mit Ausnahme von Porsche (+19,1 %) erstreckten sich die rückläufigen Zulassungszahlen im Februar über alle deutsche Marken. Zweistellige Rückgänge zeigten sich bei Smart (-81,2 %), Opel (-20,6 %), Audi (-20,3 %), Ford (-18,5 %), Mini (-15,4 %) und VW (-11,1 %). Einstellige Einbußen verzeichneten lediglich BMW (-1,2 %) und Mercedes (-3,3 %). Mit 18,5 Prozent erreichte VW den größten Neuzulassungsanteil.

Bei den Importmarken zeigte sich das deutlichste Zulassungsplus bei der Marke Lexus (+71,2 %). Zweistellige Zuwächse gab es bei Volvo (+25,4 %), Seat (+23,4 %), Nissan (+14,9 %), Fiat (+13,1 %) und DS (+12,1 %). Rückgänge von mehr als 30 Prozent verzeichneten Honda (-39,4 %), Tesla (-37,3 %), Dacia (-36,6 %), Mazda (-34,9 %) und Suzuki (-34,7 %). Die größten Neuzulassungsanteile bei den Importmarken entfielen auf Skoda (6,2 %/-11,3 %), Seat (4,7 %/+23,4 %), Renault (3,9 %/-2,2 %) und Hyundai (3,6 %/-7,7 %).

Die Autozulassungen bei alternativen Antrieben sind im Kommen, wenn auch noch auf sehr geringem Niveau. Das Amt im Wortlaut:

Zulassungssteigerungen zeigten sich bei den alternativen Antriebsarten. Im Februar wurden 8.154 Elektro-Pkw neu zugelassen – ein Plus von +75,8 Prozent. Ein Plus von +98,1 Prozent bescherten 30.000 Hybride und damit einen Neuzulassungsanteil von 12,5 Prozent, darunter 8.354 Plug-ins (+279,4 %).



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Pingback: Meldungen vom 6. März 2020 | das-bewegt-die-welt.de

  2. Pingback: Autozulassungen in Deutschland: Es geht weiter deutlich bergab! – Unser Geld- und Zinssystem

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage