Indizes

Charts glotzen

Als mich ein Börsen-Neuling einmal fragte, was man tun müsse, um das Traden zu lernen, sagte ich: „Charts glotzen“. Und zwar auf verschiedenen Zeitebenen, beginnend mit dem größeren Zeitfenster (4 Stunden), dann Stück für Stück in die kleinere Zeiteinheit, bis zum 1-Minutenchart.

Und wenn man wissen will, was heute so passiert? Genau – Charts glotzen!

Wir starten mit dem derzeit wichtigsten Chart, dem Nasdaq 100, und zwar im ultrakurzen 1-Minuten-Zeitfenster. Hier sieht man gut die aktuelle Nervosität:

nas100

Und gleich weiter mit dem Nasdaq-Biotechsektor, hier als ETF von iShares:

nasdaqBiotechETF

Und weiter mit dem „Angstbarometer“ dem VIX (Volatilität auf den S&P500):

vix

Vor einer zumindest kurzfristigen Trendwende steht wohl Euro-Dollar, nachdem mehrere EZB-Mitglieder QE eher als theoretische Spielerei abgetan hatten:

eurusd3

Und schwer nervös auch das Brent Oil – die lybischen Rebellen wollen wieder Öl verkaufen, das drückt den Preis:

brent3



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage