Devisen

Euro bricht durch, Dax mit Fehlausbruch?

Überwiegend schwache Daten zum BIP aus zahlreichen Eurozonen-Ländern bringen den Euro weiter unter Druck: Frankreich stagniert mit 0,0% (Prognose war +0,1%), Italien rutscht weiter in Richtung Rezession mit -0,1% (Prognose +0,2%), und die Niederlande erwischt es heftig mit -0,5%. All das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die EZB auf der Juni-Sitzung weitere Maßnahmen ergreifen wird, zumal die von der Notenbank befragten Ökonomen ihren Inflationsausblick weiter gesenkt haben (für 2014 von +1,1% auf nun +0,9%). Der Euro ist „not amused“ und durchbricht die Unterstützung bei 1,3688/90:

eurusd1505

Und was macht der Dax? Zunächst ein Allzeithoch bei 9810 (wegen Hoffnungen auf eine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik), und dann der Fall:

dax1505

Und der Bund-Future (Renditeerwartung für die 10-jährige deutsche Staatsanleihe) setzt seine Hausse fort (höchster Stand seit einem Jahr):

 

Bund1505

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage