Allgemein

Fed: Was bedeutet das? Die Fed wird global..

Von Markus Fugmann

Zunächst die große Änderung: die Fed erwartet für 2016 nur noch zwei Zinsanhebungen – im Dezember war sie noch von vier Anhebungen ausgegangen.

Aber: die Betonung ist etwas mehr auf die Inflation gerichtet seit dem Dezember-Statement. Dagegen ist der Aspekt Arbeitslosigkeit weniger betont. Also mehr Optimismus für die Konjunktur. Dass die Fed nur noch zwei Zinsanhebungen erwartet, liegt an den „globalen Entwicklungen“. Man hat den Eindruck, dass die Fed diese „globalen Entwicklungen“ vorschiebt, um von ihren ehrgeizigen vier Anhebungen in 2016 abrücken zu können.

Noch haben sich die Märkte nicht entschieden, wie sie die Sache beurteilen sollen. Gut ist, dass es wohl nur, laut Fed, 2 Schritte geben wird. Nicht so gut ist der offensichtlich stärkere Optimismus in Sachen Konjunktur sowie die Betonung der Inflation. Jedenfalls haben die US-Aktienmärkte die anfänglichen Gewinne überwiegend wieder abgegeben – es dürfte sich zeitnah die neue Richtung ausprägen..

Euro-Dollar höher, Dollar-Yen schwächer – das wird noch ein heißer Ritt! Der Dax kommt nicht recht mit mit den US-Indizes – wegen dem starken Euro..

Hier ein interessanter Kommentar:

Avery Shenfeld, CIBC World Markets:

„Rate hikes are coming, but the Fed is now closer to seeing eye to
eye with markets in terms of how many, and how soon (..) largely due to
the sharp shaving of the dots projection, the message will be viewed as dovish,
but any rally will run into some rethinking given the fed funds futures were
still priced for fewer hikes this year than this new dot projection.“

Also: die Märkte erwarten immer noch weniger als zwei Anhebungen in 2016, daher sei das Rally-Potential begrenzt, auch wenn das Statement insgesamt „dovish“ sei..

Fazit von FMW: Die Fed wird global – immer mehr Betonung auf internationale Entwicklungen, das war früher anders, da war die Fed mehr oder weniger nur an den USA interessiert. Die Fed ist jetzt „global data dependent“. Die Betonung des Live-Meetings im April sorgt für eine Erholung des Dollars, die US-Aktienmärkte kommen etwas zurück..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage