Interessantes aus der Presse

Frankfurt – neues Zentrum der weltweiten Anleihemärkte?

Im beschaulichen Frankfurt schlägt das Herz der weltweiten Anleihemärkte – meint zumindest Bill Gross, das Alphatier bei der Allianz-Tochter Pimco. Pimco berteibt den weltgrößten Anleihefond – das Wort von Bill Gross hat also einiges Gewicht.

Die potentiell deflationären Tendenzen erhöhen die Nachfrage nach Staatsanleihen – und dabei ist in der Eurozone die deutsche 10-jährige Staatsanleihe die absolute Benchmark. Zwar liegt das Volumen des Marktes für deutsche Anleihen nur bei 1,5 Billionen US-Dollar – der amerikanische Anleihemarkt ist dagegen 12,2 Billionen Dollar schwer – doch macht die Aussicht auf weitere geldpolitische Maßnahmen der EZB die deutschen Anleihen immer wichtiger. So ließ sich beobachten, dass der Fall der 10-jährigen deutschen Staatsanelihe unter die 1%-Marke auch die Renditen anderer europäischer Staatsanleihen mit nach unten zog. Bill Gross meint daher, dass die deutsche Bundesanleihe den „Marktton“ setzt, dem sich auch die US-Staatsanleihen nicht entziehen können.

Die „Sogwirkung“ der deutschen Budnesanleihe könnte auch der Grund sein, warum die Renditen der US-Staatsanleihen weiter auf sehr niedrigem Niveau bleiben – trotz des wohl im Oktober endenden QE sowie der Aussicht, dass die Fed im Sommer 2015 erstmals die Zinsen anheben wird. Da der Rendite-Abstand zwischen der 10-jährigen deutschen Anleihe und ihres amerikanischen Pendants so hoch ist wie seit 1999 nicht mehr, sehen viele Investoren in US-Anleihen eine vergleichsweise rednitestarke Alternative. Die Nachfrage wiederum führt dann zu sinkenden Renditen auch der US-Anleihen.

Insgesamt aber scheint die Beudeutung Frankfurts als Sitz der EZB zu wachsen. Sollte Großbritannien aus der EU austreten, dürften darüber hinaus viele Banken und andere Finanzunternehmen nach Frankfurt kommen. Fragt sich nur, wie man die alle auf der sehr kleinen Fläche der Stadt unterbringen will..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage