Europa

Bank of England vor großer Zinsanhebung Großbritannien mit 9,4 Prozent Inflation – 40-Jahreshoch

In Großbritannien steigt die Inflation mit 9,4 Prozent auf ein 40-Jahreshoch. Die Bank of England steht daher vor einer großen Zinsanhebung.

London

Laut aktueller Aussage der Statistikbehörde ist die Inflation in Großbritannien im Juni im Jahresvergleich um 9,4 Prozent gestiegen. Das ist der höchste Anstieg seit 40 Jahren. In der Grafik sieht man den Verlauf der Inflation seit Anfang der 90er-Jahre. Die Verbraucherpreise für Lebensmittel stiegen um 9,8 Prozent. Die Spritpreise steigen um 42,3 Prozent.

Die Bank of England hat ihre Zinssätze bereits fünf Mal in Folge um 25 Basispunkte erhöht um die Inflation einzudämmen. In einer gestrigen Rede deutete der Chef der Bank of England Andrew Bailey an, dass der geldpolitische Ausschuss der Notenbank auf seiner Sitzung im August eine Anhebung der Zinsen um 50 Basispunkte in Betracht ziehen könnte. Anhand dieser aktuellen Inflationsdaten ist das wohl mehr als wahrscheinlich. Bailey sagte auch, dass man ohne Wenn und Aber an seinem Ziel festhalten werde, die Inflation wieder auf das 2 Prozent-Ziel zurückzuführen.

Aus geldpolitischer Sicht seien diese Zeiten die größte Herausforderung für das geldpolitische System der Inflationssteuerung, die wir in dem Vierteljahrhundert seit der Einrichtung des geldpolitischen Ausschusses der Notenbank im Jahr 1997 erlebt haben, so die Worte von Andrew Bailey. 50 Basispunkte Anhebung auf einmal wäre übrigens die größte einzelne Zinserhöhung in Großbritannien seit fast 30 Jahren.


source: tradingeconomics.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage