Interessantes aus der Presse

Im Osten braut sich was zusammen

Es sind unruhige Zeiten für Russland, für die Ukraine allzumal. Gestern kollabierte die ukrainische Währung Hrywnia geradezu, eine Pleite des Landes scheint nur noch eine Frage der Zeit:

Hrywnia
(Chart Euro-Hrywnia, Investing.com)

Aber auch in Russland könnte es demnächst ungemütlich werden. Vor allem russische Unternehmen müssen im 4.Quartal diesen Jahres auslaufende Anleihen in gigantischem Ausmaß bedienen – und das könnte nach der Entwicklung der letzten Monate schwierig werden. Entweder gehen viele Unternehmen pleite – oder sie werden von der Regierung in Moskau „ausgebailt“:

Russland Anleihen

Währenddessen stabilsiert sich der Rubel zum US-Dollar auf niedrigem Niveau – der gestrigen Verbalintervention Putins sei Dank:

usdrub



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage