Devisen

Kommt jetzt der Absturz des Euro?

Der Euro durchbricht heute Morgen klar die 1,35er-Marke zum US-Dollar – kann aber das 2014-Tief bei 1,3480 noch halten. Aber es sieht danach aus, dass auch diese Unterstützung fallen wird. Wo sind dann die Kursziele?

Im Chart deutet sich eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation an, deren Kursziel im Bereich 1,30 liegt. Erste Auffangzone aber dürfte der Bereich 1,32 bis 1,3250 sein (zum Vergrößern auf den Chart klicken):

euro-dollar

(Chart von John Hardy, Saxo Bank)

Auffällig ist derzeit, dass der Euro derzeit kaum mehr durch europäische Konjunkturdaten bewegt wird, sondern fast nur noch auf Äußerungen von Fed-Mitgliedern reagiert..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage