Allgemein

McDonalds hat den Big Mac verloren? Frei nutzbar? Totaler Quatsch!

Was war das vor ein paar Tagen für eine Hammer-Meldung. McDonalds verliert in Europa die Namensrechte am Big Mac. Der Knaller. Einfach unglaublich. Das Patentamt der EU beschloss, dass McDonalds nicht nachweisen konnte, dass man den Bic Mac als Marke/Namen auch genutzt hatte. Hääähhhhhh? Wie kann das sein? Der wird doch ständig verkauft, überall, im Sekundentakt?

Allerlei Falschmeldungen und Halbwahrheiten liefen in den letzten Tagen durch die Medien. McDonalds dürfe den Namen Bic Mac jetzt nicht mehr benutzen. Oder es hieß auch, dass nun jeder so drauf los den Namen für sich nutzen könne, und vieles mehr. Leitmedien in Deutschland titelten zum Beispiel, dass bald jeder Big Macs verkaufen könne. Jede Menge gefährliches Halbwissen ist da unterwegs. Der kompetente und auf YouTube inzwischen gut bekannte Medienanwalt Christian Solmecke räumt jetzt mit allen Unklarheiten auf, und bringt Licht ins Dunkel.

McDonalds darf den Namen weiterhin nutzen, und hat auch weiterhin Rechte am Bic Mac in den jeweiligen Ländern. Und man geht wohl auch in Revision, was den Entzug des Namens auf EU-Ebene angeht. Für jeden, der nun meint mal eben den „Big Mac“ als Namen nutzen zu wollen, könnte das in  Zukunft womöglich noch ein ernsthaftes Problem werden. Daher schauen Sie bitte das folgende Erklär-Video vom Rechtsanwalt Solmecke, der sich die Hintergründe genau angeschaut hat.

McDonalds Big Mac
McDonalds. Foto: Kira Nerys, Gemeinfrei



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage