Indizes

Experteninterview „Anzeichen für Sommerloch, aber keine Langeweile – viele Stolpersteine“

Sonne satt

Sommerrally oder Sommerloch? “Der Juli war ein starker Monat für die Aktienmärkte. Der S&P 500 hat um die zehn Prozent zugelegt, der Nasdaq sogar 13 Prozent und der Dax hängt mit sechs Prozent hinterher. Aus den Spannungen zwischen den USA und China könnten noch Stolpersteine werden. Außerdem ist das Thema Inflation noch nicht durch und die US-Notenbank könnte noch negativ überraschen”, so sagt es Marktanalyst Max Wienke vom Broker XTB Deutschland im aktuellen Interview mit Manuel Koch von „Inside Wirtschaft“. Zum Monatsbeginn habe es Anzeichen eines Sommerlochs gegeben, aber die Lage sei alles andere als langweilig. Denn es gebe das Potential, dass die Schwankungen stärker ausfallen. Es könnte noch einmal deutlich nach unten gehen an den Aktienmärkten. Nach der Sommerflaute könnte es aber wieder klare Signale geben.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Als einzig wirkliches Sommerloch empfinde ich die Abwesenheit von Markus Fugmann bei FMW.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage