Indizes

Schweiz: Old-Economy-Status – SMI in Richtung neuer Gipfel!

Die Stärke des Dollars hilft nicht nur dem Dax, sondern auch dem Aktienmarkt der Schweiz! Wenn es im Währungsbereich zu stärkeren Verschiebungen kommt, bedeutet dies häufig auch größere Veränderungen bei den betreffenden Indizes. So ist dies vor allem in den vergangenen drei Monaten bei der neuen Stärke des US-Dollars und der Schwäche des Euro zu beobachten. Während es der DAX es auf neue Allzeithochs schaffte, mussten die US-Technologiewerte federn lassen. Auch Währungen wie der Yen und der Schweizer Franken wurden aufgrund der optimistischeren Aussichten für die Weltwirtschaft als sogenannte Fluchtwährungen wieder verstärkt verkauft. Die Börsen dieser Länder haben davon profitiert.

Schweiz: Wirtschaft profitierte vom „Old-Economy-Status“

Der SMI-Index existiert seit Juli 1988 und setzt sich aus 20 Werte zusammen. Ein Großteil davon kommt aus den Bereichen Chemie, Pharma, Finanzen, Versicherungen, Maschinenbau und Handel. Ebenso wie beim DAX profitieren viele dieser Werte aus der Schweiz von einer boomenden Weltwirtschaft, weil sie einen hohen Exportanteil haben und auch weltweit stark vertreten sind. Die Abwertung des Schweizer Franken um mehr als vier Prozent in den vergangenen vier Monaten hat dem Leitindex der Schweiz deutlich Rückenwind verliehen. Mitte Februar 2021 schaffte der SMI sogar einen kurzen Ausflug über die 11.000er Marke, der aber keinen Bestand hatte. Mittlerweile nähert er sich aber dem damaligen Höchststand von 11.263 Punkten wieder an.

12.000 Punkte noch im April?

Auffällig ist vor allem, dass trotz zweier deutlichere Rücksetzer von der 11.000er Marke im Januar und Februar jeweils die Käufer stark in Erscheinung traten und das Börsenbarometer der Schweiz wieder nach oben trieben. Daraus lässt sich eine relative Stärke gegenüber anderen Aktienmärkten ablesen, die häufig noch mehr Investoren anzieht.

Interessant wird nun infolge des großen Verfallstermins zu beobachten sein, ob das Kaufinteresse auch noch weiter anhält und das alte Allzeithoch bei 11.263 Punkten nachhaltig überwunden werden kann. Sollte den Bullen dies gelingen, wäre eine weitere Rally mit Kursen um 12.200 Punkten im April/Mai zu erwarten.

Der SMI aus der Schweiz



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage