Devisen

Ukraines Hrywnia fällt auf Allzeittief – Russland macht Druck

Wir hatten heute bereits die These aufgestellt, dass Russland den Ereignissen in der Ukraine nicht tatenlos zusehen wird – und so kommt es denn auch. So warnte der russische Finanzminister Sergei Storchak, eine schillernde Figur der russischen Finanzpolitik, vor dem hohen Risiko einer baldigen Staatsinsolvenz der Ukraine. Für die von Russland an die Ukraine vor kurzem vergebenen Kredite in Höhe von drei Milliarden US-Dollar sieht er keine Möglichkeit einer Umstrukturierung der ukrainischen Schulden, des weiteren auch keine rechtliche Möglichkeit für einen „bailout“ der Ukraine.

In Reaktion darauf fällt die ukrainische Hrywnia um 6,8% auf ein Allzeittief zum US-Dollar – und auch die Renditen der ukrainischen Staatsanleihen steigen wieder massiv. Man darf gespannt darauf sein, wann Russland die Gaslieferungen an die Ukraine einstellen wird..

(Charts von zerohedge.com)

Hrywnia Ukraine Bonds



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage