Krypto-Währungen

Wie dir eine Trading Software helfen kann, Kryptowährungen zu verstehen

Was sollte denn bitte schwer daran sein, mit Kryptowährungen zu handeln und Geld damit zu verdienen? Das Prinzip ist doch so ziemlich das Gleiche wie bei allen anderen Anlageformen: Du investierst etwas Geld, wenn der Wert steigt bekommst du Geld und wenn der Wert sinkt verlierst du Geld. Mit etwas Geschick und Glück kann man die Märkte etwas vorhersagen und viel Geld durch eine Aktie verdienen oder mit einem breiten Portfolio kann man das Risiko streuen und langfristig Geld mit einer angenehmen Rendite verdienen. Wenn Sie übrigens mehr erfahren wollen, wie Sie mit Kryptowährungen langfristig Geld verdienen können, schauen Sie doch auf diesen Artikel von uns vorbei.

Nun, so einfach wäre es zumindest, wenn es da nicht Kryptowährungen auch gäbe. Wie schon oben erwähnt gibt es immer ein Risiko, wenn man in verschiedene Anlagen investiert. So auch bei Kryptowährungen, das bleibt gleich. Der einzige Unterschied? Kryptowährungen sind viel internationaler ausgerichtet. Diese dezentralen und digitalen Währungen erleben seit einigen Jahren einen extremen Hype. Kein Wunder, denn gerade durch Bitcoin sind viele Leute sehr reich geworden. Dies auch zu erreichen, bedeutet aber für dich entweder harte Arbeit oder einfach nur extremes Glück.

Analyse der Märkte ist schwierig

So ist es extrem schwierig, die Märkte bei Kryptowährungen zu analysieren. Nehmen wir als Beispiel nur einmal Bitcoin. Diese Währung ist mittlerweile international bekannt, nicht zuletzt auch durch den Bitcoin Hype im Jahr 2017/2018, wo der Wert der Währung die 20.000$ Marke überschritten hatte. Seitdem wird die Währung immer öfter offiziell anerkannt und somit auch genutzt. Der Wert der Währung ist damit auch täglich starken Schwankungen unterworfen, so fällt es ziemlich schwer, viel Geld zu verdienen und richtige Vorhersagen zu machen.

Wo fängt man überhaupt an, einen solchen volatilen Markt zu analysieren? Wo beginnt man und wo hört man auf, zu analysieren? Nun, grundsätzlich gibt es zwei bewährte Arten, wie man die Märkte von Kryptowährungen analysieren kann. Diese werden seit Jahrzehnten bereits von Aktionären genutzt und diese können auch auf Bitcoin & Co. übertragen werden:

– Die innere Analyse, die technische Analyse, beschäftigt sich mit dem vergangenen Verlauf der Trendkurve der jeweiligen Crypto-Währung. Dabei werden wiederkehrende Muster gesucht, entweder wegen der gleichen Jahreszeit oder wegen ähnlichen Ereignissen.

– Die äußere Analyse, die Fundamentalanalyse, beschäftigt sich mit allen äußeren Einwirkungen auf die jeweilige Crypto-Währung. Hier werden technische Erneuerungen, politische Beschlüsse auf der ganzen Welt, neue Gesetzgebungen oder die Veränderung von anderen Währungen berücksichtigt.

Vorteile einer Trading Software

Wenn man sich einmal selbst versucht, diese Analysen durchzuführen, steht man schnell einmal vor einer Wand und frägt sich, ob die eigenen Analysen überhaupt einen Sinn haben oder ob man einmal fertig damit ist. So ist es klar, dass gerade Anfänger und Unerfahrene in diesem Gebiet Probleme damit haben werden, sich richtig einzufinden.

Gut, dass es dafür Trading Softwares gibt? Was ist eine Trading Software? Dies könntest du dich jetzt zurecht fragen. Die Antwort darauf ist ziemlich einfach, denn eine solche Software soll für dich einfach nur die Analyse der Märkte übernehmen. Damit musst du dich nicht länger damit abrackern, die Kryptowährungen zu analysieren, bevor du einen Trade machen kannst und zu Geld kommst.

Kriterien für eine gute Trading Software

Nun gibt es natürlich viele Kriterien, was eine gute Trading Software ausmachen kann. Zum einen sollte die Sicherheit deiner Geldanlagen gegeben sein. Denn solange du nicht um dein Geld in Sicherheit weißt, kannst du auch nicht in Ruhe traden. So könnte es dir zum Beispiel passieren, dass du auf einen Betrug reinfällst und eine Menge Geld verlierst, anstatt welches zu verdienen. Also solltest du dir vorher die angebotene Trading Software und das Unternehmen genau ansehen, Kundenbewertung durchlesen und dir ein Bild davonmachen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Daten, welche die Trading Software verwendet. Eine Analyse kann nämlich nur so gut sein wie die Daten sind, die es zur Analyse verwendet. So sollte also eine Trading Software einen guten Zugang zu Datenbanken haben, die sowohl relevant für die Analysen sind und aktuell.

Um dir einen Blick zu verschaffen, welche guten Trading Software es gibt, kannst du hier vorbeisehen:
https://coin-hero.de/crypto-trading-bot/

Fazit

Mit Trading Software findest du den idealen Startpunkt, um in stürmischen Märkten wie Bitcoin wirklich große Gewinne zu machen. Denn schlussendlich ist der Markt schwer zu erobern, doch gerade deswegen sind die Gewinnchancen umso höher.
Trading-Softwares erstellt für dich verlässige und genaue Vorhersagen über den Bitcoin-Markt und erhöhen so deine Chancen auf hohe Gewinne um ein Vielfaches.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage